1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Hiltrup
  6. >
  7. Abitur unter besonderen Umständen

  8. >

Kardinal-von-Galen-Gymnasium

Abitur unter besonderen Umständen

Münster

Abitur in der Pandemie – das war auch für die Q2-Schüler und -Schülerinnen des KvG in Hiltrup nicht einfach. Doch jetzt gab es ein Happy End zu feiern.

Von Sara Richterund

Die Stufensprecherinnen Lia Vennemann (r.) und Jana Rerich richteten Worte an ihre Mitschüler, die Eltern und das Lehrpersonal. Foto: Sara Richter

Bei hochsommerlichen Temperaturen haben am Samstag alle 132 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q2 des Kardinal-von-Galen Gymnasiums ihr Abiturzeugnis erhalten. „Es ist bemerkenswert, dass wir heute hier zusammenkommen können“, eröffnete Schulleiter Dr. Heinrich Zopes seine Rede. Vor allem hob er dabei die besonderen Umstände des diesjährigen Abiturs hervor. Dieser Jahrgang habe mit den meisten Einschränkungen aufgrund von Corona leben müssen. So habe es keine Stufenfahrt nach Rom gegeben und auch die „Mottowoche“ und der „Abi-Gag“ mussten abgesagt werden. „Trotzdem war Gemeinschaft zu spüren“, so Zopes weiter.

Zudem warf der Schulleiter einen Blick in die Zukunft. Er riet den Absolventinnen und Absolventen, ihr Ziel nie aus den Augen zu verlieren und auch die Schule weiterhin in Erinnerung zu behalten: „Ich bin zuversichtlich, dass Sie auch das meistern können“.

Turbo-Abi

Auch die Stufenleiter Astrid Köhnsen und Stefan Winter blickten auf die gemeinsame Zeit mit den Schülern zurück. Sie erinnerten sowohl an schöne Erlebnisse wie die Skifreizeit in früheren Jahren, als auch an schwere Zeiten, die sie gemeinsam gemeistert hätten. Neben einer weiteren Rede durch die Stufensprecherinnen Lia Vennemann und Jana Rerich äußerte sich auch der Elternvertreter Michael Schmitz voller Anerkennung gegenüber der Stufe: „Ihr habt ein Turbo-Abi in eurer achtjährigen Gymnasialzeit hingelegt – das ist ungefähr so, als würde man den Straßenverkehr von Rechts- auf Linksverkehr umwandeln.“

Die Abiturientia 2021 hätte aber noch vielmehr als nur die Hochschulreife erreicht. Angesichts von Homeschooling und Wechselunterricht hätte sie noch eine 15 monatige Ausbildung zum „Krisenmanager“ absolviert.

Zertifikate

Für die musikalische Begleitung der Feierlichkeiten sorgten Pauline am Klavier sowie Michelle Mosch und Joana Taskiran (Gesang). Zusätzlich zu den Zeugnissen erhielten einige Schülerinnen und Schüler noch besondere Auszeichnungen. Darunter das Cambridge-Zertifikat für das Bestehen einer zusätzlichen Englisch-Prüfung, eine einjährige Mitgliedschaft bei der Gesellschaft für Physik und ein Zertifikat der Gesellschaft Deutscher Chemiker. Da aufgrund der Corona-Regelungen nur eine begrenzte Teilnehmerzahl auf dem Sportplatz des KvG zugelassen war, konnten Interessierte sowohl den ökumenischen Gottesdienst als auch die anschließende Zeugnisvergabe über einen Livestream verfolgen.

Startseite