1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Hiltrup
  6. >
  7. Ansturm auf das neue Testzentrum

  8. >

Alle Termine am Karsamstag ausgebucht

Ansturm auf das neue Testzentrum

Münster-Hiltrup

Hiltruper und Amelsbürener Haus- und Kinderärzte haben sich zusammengeschlossen und in nur wenigen Tagen ein zweites Testzentrum in Hiltrup aus dem Boden gestampft. Gerade rechtzeitig zum Osterfest konnte das Testzentrum an der Marktallee 88 eröffnen. Der Ansturm war enorm.

mlü

In nur zwei Tagen wurde das leerstehenden Solarium zu einem Testzentrum hergerichtet. Foto: mlü

„Heute morgen war ein Einschreiben der Stadt Münster mit der Nutzungsänderung der Immobilie im Briefkasten – was normalerweise zwei Monate dauert, geht jetzt in zwei Tagen. Es haben wirklich alle Beteiligten wahnsinnig mitgezogen“, freut sich der Hiltruper Kinderarzt Burkhard Frase.

Er berichtet, dass die Testtermine am Samstag (3. April) innerhalb von kürzester Zeit ausgebucht gewesen seien. „Wir mussten nachbestücken.“ Kurzerhand wurden 500 weitere Zeitfenster in das Terminsystem eingepflegt und das Personal entsprechend aufgestockt.

Für ein gutes, aber kein reines Gewissen

Die Tests böten die Möglichkeit, für einen kurzen Zeitraum Gewissheit zu erhalten, so Frase. Gleichzeitig warnt er: „Ein reines Gewissen können wir den Menschen nicht geben, nur ein besseres Gewissen.“ Auch wer getestet ist, sollte sich möglichst an die geltenden Coronaregeln halten. „Mit den Impfungen wird es jetzt bald schneller gehen, sobald die Hausärzte impfen können. Trotzdem glaube ich, wir werden die Testzentren noch eine sehr lange Zeit brauchen.“

Startseite