1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Hiltrup
  6. >
  7. Anwohner sauer über Lastwagen-Fahrer

  8. >

Schleichweg Linckensstraße

Anwohner sauer über Lastwagen-Fahrer

-gro- Münster-Hil...

Anlieger der Linckensstraße in Hiltrup-West klagen über Lastwagen, die durch ihr Wohngebiet fahren. Nun soll dieses Schlupfloch geschlossen werden.

Michael Grottendieck

Die Linckensstraße soll für Lastwagen gesperrt werden. Die CDU greift ein Anliegen von Anwohnern ein. Foto: gro

Vielen Autofahrern ist sie zu schmal, einigen Lkw-Fahrern kommt sie als Schleichweg gerade recht. Die Rede ist von der Linckensstraße im Hiltruper Westen, die eine Verbindung zwischen der Grafschaft und der Meesenstiege darstellt. Einige Brummi-Fahrer einer auswärtigen Spedition schrecken die Enge und die vielen Baustellen offenbar nicht. Nun soll dem ein Riegel vorgeschoben werden.

Anwohner beschweren sich darüber, dass sich regelmäßig Lastwagen samt Anhänger durch die Linckensstraße schlängeln. Offenbar nehmen die Fahrer die Herausforderung an ihr fahrerisches Können an, weil sie sich damit größere Umwege ersparen können. „Die Linckensstraße ist durch parkende Fahrzeuge sehr schmal. Durch die Lkw kommt es zu einer Gefährdung der Anwohner, insbesondere für spielende Kinder“, ist Christoph Kunstlewe, Mitglied der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Hiltrup, überzeugt. Es möchte daher die Anregung von Anwohnern aufnehmen, durch eine entsprechende Beschilderung die Lkw von der Linckensstraße auszusperren.

Dirk Seidel, Anwohner des Wilhelm-Spinn-Weges, verweist darauf, dass an der Stelle, an der die Linckensstraße an die Meesenstiege einmündet, genau dieses Schild fehlt. Andere Wege, Hiltrup in Richtung Westen hinter sich zu lassen, sind in der unmittelbaren Nähe versperrt. Am Kreisverkehr Meesenstiege, Burgwall und Hünenburg gibt es ein entsprechendes Verbotsschild für Lastwagen. Anlieger sind allerdings ausgenommen. Fährt ein Lkw jedoch nach links durch die Linckensstraße auf die Straße Hünenburg, ist für ihn kein Verbotsschild sichtbar. Nutzt er den Schleichweg, erspart er sich einen durchaus beachtlichen Umweg in Richtung Kappenberger Damm.

Startseite
ANZEIGE