1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Hiltrup
  6. >
  7. Bewusste Vielfalt künstlerischer Positionen

  8. >

Westfälische Künstlergruppe Kim kommt in den Kulturbahnhof

Bewusste Vielfalt künstlerischer Positionen

Münster-Hiltrup

Die westfälische Künstlergruppe Kim ist vom 26. September bis 3. November im Kulturbahnhof zu Gast. Aus Platzgründen konzentriert sie sich auf Malerei, Fotografie und Keramikarbeiten.

Malerei, Fotografie und Keramikarbeiten präsentieren Mitglieder der westfälischen Künstlergruppe Kim im Kulturbahnhof. Foto:

Die westfälische Künstlergruppe Kim existiert seit nunmehr 31 Jahren. Das 30-jährige Jubiläum wurde mit zwei großen Ausstellungen in Vreden und Borken gefeiert. Ab Sonntag (26. September) sind Arbeiten der Gruppe im Kulturbahnhof zu sehen.

Kim besteht aus Künstlerinnen und Künstlern, die in Westfalen beheimatet sind, auch wenn einige einen langen Weg aus den USA, Italien oder den Niederlanden hierhin zurückgelegt haben. Kim ist ein Netzwerk von Künstlern unterschiedlichster Profession. Bewusst schließen sich hier Künstler zusammen, die unterschiedlichste Strömungen innerhalb der Kunst vertreten.

Auf Entdeckungsreise

Für die Besucher wird gerade die Vielfalt der künstlerischen Positionen interessant sein und im besten Fall Gelegenheit bieten für eine eigene Auseinandersetzung mit Kunst. Kim bietet laut einer Mitteilung auch im 31. Jahr seines Bestehens Neues, aber auch Altbewährtes. Neue Besucher können auf Entdeckungsreise gehen, die, die Kim schon länger kennen und begleiten, werden Neues entdecken und Entwicklungen nachvollziehen.

Wegen der Platzverhältnisse werden im Kulturbahnhof keine Skulpturen und Installationen gezeigt. Für die Eröffnung sind die geltenden Maßnahmen zum Schutz vor Corona zu beachten. Mitglieder der Gruppe werden am Eröffnungstag anwesend sein.

Es werden auch kleine Originale der teilnehmenden Künstler veräußert. Die Vernissage beginnt am Sonntag um 15 Uhr. Ein Katalog ist während der Eröffnung und bei den Mitgliedern von Kim zu erwerben. Online ist er unter www.kim-kunst.de einzusehen.

Startseite