1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Hiltrup
  6. >
  7. Bürgertests: Interesse ist sehr groß

  8. >

Corona

Bürgertests: Interesse ist sehr groß

Münster-Hiltrup

Allein die Ankündigung, dass es in Kürze auf dem Gelände des TuS eine Teststelle geben werde, elektrisiert alle, die sich wieder regelmäßig testen lassen müssen – oder wollen. Doch bislang ist nicht absehbar, wann die Planungen umgesetzt werden.

Von Michael Grottendieck

Wo gibt es bald Orte zur Durchführung von Corona-Schnelltests? Foto: Kerstin Eigendorf/dpa

Der Erste stand bereits um 8.30 Uhr beim TuS Hiltrup vor der Tür und wollte sich testen lassen. Der Bedarf an Bürgertestungen scheint enorm zu sein. Auch die Apotheken konnten sich vor Anfragen kaum retten, wann sie mit einer Teststelle an den Start gehen werden.

Allein die Ankündigung, dass es in Kürze auf dem Gelände des TuS eine solche Teststelle geben werde, elektrisiert alle, die sich wieder regelmäßig testen lassen müssen – oder wollen.

Bislang nur Planungen

„Die Planungen für Testzentren auf unseren Geländen am TuS-Zentrum und Osttor sind bislang nicht mehr als Planungen“, erläutert Geschäftsführer Simon Chrobak. Auf einen Zeitpunkt für den Start will er sich aktuell nicht festlegen lassen. Darüber werde man informieren, wenn es so weit sei. Fest stehe, dass der Verein lediglich Flächen zur Verfügung stellen werde. Der Verein werde die Teststellen nicht betreiben.

Aktuell gibt es in Hiltrup eine Schnellteststelle „Düne“, Zum Hiltruper See 139, sowie neuerdings auch bei Möllers + Reismann, Fuggerstraße 23. Eine Online-Anmeldung ist jeweils erforderlich.

Startseite
ANZEIGE