1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Hiltrup
  6. >
  7. „Der Südosten kann Zukunft!“

  8. >

Peter Bensmann zum Jahreswechsel

„Der Südosten kann Zukunft!“

Münster-Südost

Krisen, aber auch Fortschritte: Bezirksbürgermeister Peter Bensmann blickt auf das Jahr 2022 zurück, aber auch nach vorn.

Bezirksbürgermeister Peter Bensmann Foto: pd

„Wir hatten im Jahr 2022 nicht nur Krisen zu bewältigen, sondern wir haben auch wichtige Fortschritte für eine erfolgreiche Zukunft im Südosten Münsters gemacht, vollbracht und geplant“, zeigt sich Bezirksbürgermeister Peter Bensmann in einem Schreiben zum Jahreswechsel überzeugt.

So seien sind beispielsweise im York-Quartier die ersten neuen Bürgerinnen und Bürger eingezogen und die weiteren Baumaßnahmen seiend im vollen Gange. „Wir planen das neue Stadtteilzentrum und der Gasometer wird über eine Konzeptvergabe einer neuen Nutzung zugeführt. Alles große Projekte – der Südosten kann Zukunft!“

Mit Kompromissen zu gemeinsamen Lösungen

Das Wachstum der drei Stadtteile im Südosten zeige sich auch daran, dass in Angelmodde auf dem ehemaligen Westfalen Gelände eine weiterführende Schule entstehe. Bensmann ergänzt: „Dazu passt das aktuell zu erarbeitende Stadtteilentwicklungskonzept, das in 2023 für Angelmodde fertiggestellt wird.“

In Wolbeck gelte es, „den lebenswerten Ortskern“ zu gestalten. Wenn Positionen verhärtet seien, müssten durch Offenheit und Kompromissbereitschaft gemeinsame Lösungen gefunden werden. „Auch hier bin ich froh und dankbar, dass wir alle uns aufeinander zubewegen und das Beste für die Wolbecker erreichen“, schreibt Bensmann. „Für das Jahr 2023 wünsche ich uns genau diese Stärke, diese Entschlossenheit und dieses Miteinander. Es stehen viele neue Herausforderungen an und wir werden diese gemeinsam meistern.“

Startseite