1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Hiltrup
  6. >
  7. „Ein fairer Austausch ist notwendig“

  8. >

Landwirtschaftsverlag begrüßt den Bezirksbürgermeister

„Ein fairer Austausch ist notwendig“

Münster-Hiltrup

Bezirksbürgermeister Wilfried Stein hat Ende März den Landwirtschaftsverlag besucht. Thema war auch der Bau des umstrittenen Schweinemaststalls am Ortsrand von Hiltrup.

wn

Mit den Geschäftsführern des Unternehmens, Werner Gehring (l.), Dr. Ludger Schulze Pals (2.vnl.) und Malte Schwerdtfeger (r.) unterhielten sich Bezirksbürgermeister Wilfried Stein (M.) und Dieter Tüns, Leiter der Bezirksverwaltung (2.v.r.). Foto: Landwirtschaftsverlag

Bezirksbürgermeister Wilfried Stein hat Ende März den Landwirtschaftsverlag besucht. Bei dem Gespräch mit den Geschäftsführern des Unternehmens, Werner Gehring, Dr. Ludger Schulze Pals und Malte Schwerdtfeger, ging es unter anderem um die Nachhaltigkeitsstrategie des Verlags. Wie der Verlag in einer Mitteilung schreibt, gehört dazu zum Beispiel eine öffentliche Ladestation für E-Autos, die vor Kurzem in Betrieb genommen wurde, sowie die Schaffung einer Bienenweide zwischen dem Verlagshaus und der Seniorenwohnanlage, die gegenwärtig hergerichtet wird.

Der Landwirtschaftsverlag sagte dem Bezirksbürgermeister zu, die geplante Aufwertung des Denkmals für das ehemalige Kriegsgefangenenlager am Kanal in Hiltrup-Ost inhaltlich zu unterstützen.

Thema war auch der Bau des umstrittenen Schweinemaststalls am Ortsrand von Hiltrup. Beide Seiten betonten, dass die Entscheidung selbstverständlich auf Basis der geltenden Rechtslage und der dafür vorgesehenen Abstimmungen erfolgt. Notwendig sei aber auch ein fairer und wertschätzender Austausch zwischen Bürgern und Landwirten, bei dem man sich gegenseitig zuhört und bei dem auch die Zukunftsperspektiven der heimischen Landwirte in der Diskussion nicht zu kurz kommen, heißt es in der Mitteilung des Landwirtschaftsverlages.

Startseite