1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Hiltrup
  6. >
  7. Kulturbahnhof führt die Initiative „Kiku Hiltrup“ weiter

  8. >

Auftakt im Theater Don Kidschote

Kulturbahnhof führt die Initiative „Kiku Hiltrup“ weiter 

Münster-Hiltrup

Das Theater Don Kidschote gibt am Sonntag gleich zwei Vorstellungen zu „Die wunderbare Welt des Dr. Dolittle“. Es ist der traditionelle Auftakt zur Reihe „Kiku Hiltrup“. Bei der Organisation der Kulturreihe für Kinder hat sich einiges verändert.

Von Helga Kretzschmar

Verantwortlich für die „Kultur für Kinder“ (Kiku) zeichnet das Team des Kulturbahnhofes mit Organisatorin Angelika Paschwitz (2.v.l.). Unterstützt wird sie von Marcel Middendorf (l.) von der Sparkasse Münsterland Ost, der Stadtteilmanagerin Daniela Ulbrich (2.v.r.) und Bezirksbürgermeister Wilfried Stein (r.). Foto: hk

Kinder und Junggebliebene werden es kaum erwarten können, denn die „Kinderkultur Hiltrup“ (Kiku) startet am Sonntag wieder mit einem neuen Programm, das bis in das kommende Frühjahr hineinreicht. Traditionell ist der Eintritt zur Auftaktveranstaltung im Museumspark kostenlos. Das Theater Don Kidschote gibt gleich zwei Vorstellungen von „Die wunderbare Welt des Dr. Dolittle“. Beginn ist um 11 und um 15.30 Uhr. Bis zum kommenden Frühjahr sind insgesamt sechs Theaterstücke in Planung, die jeweils an verschiedenen Orten stattfinden werden. Wobei drei Veranstaltungen im „kleinen Theater“ der Stadthalle und zwei weitere im Kulturbahnhof stattfinden werden.

Der Kulturbahnhof übernimmt

Neu ist, dass der Kulturbahnhof die kommenden Spielzeiten verantwortet und damit die Organisation von den bisherigen Veranstaltern, dem Begegnungshaus 37 Grad und dem Theater Don Kidschote, übernommen hat. „Wir setzen unterschiedliche Schwerpunkte und bedienen dabei jedes Genre“, sagte Organisatorin Angelika Paschwitz, die in ihrer ehrenamtlichen Arbeit vom Team des Kulturbahnhofs und der Stadtteilmanagerin Daniela Ulbrich unterstützt wird. Das bisherige Konzept der Kiku bleibt also weiterhin bestehen. Nach wie vor werden Christoph Bäumer und Ingrid Lastring vom Theater Don Kidschote beratend zur Seite stehen.

Sponsoren und Förder bleiben an Bord

Gleichzeitig freut sich das Team vom Kulturbahnhof, dass die Sponsoren und Förderer wie die Sparkasse Münsterland Ost, die Westfälischen Nachrichten, die Stadtteiloffensive und das Theater Don Kidschote weiterhin bei der Stange geblieben sind. Die Partner unterstützen die Kinderkultur Hiltrup bereits seit zwölf Jahren. Fördergelder gibt es zudem vom Kulturamt sowie der Bezirksvertretung Hiltrup. „Es ist wichtig, dass die Kinder an die Kultur herangeführt werden“, ist Angelika Paschwitz überzeugt von dieser neuen Zielgruppe des Kulturbahnhofs. Flyer liegen an den bekannten Stellen aus, Tickets zu jeweils vier Euro pro Veranstaltung gibt es online unter www.ticketshop.kulturbahnhof-hiltrup.de oder persönlich im Infopunkt oder der Stadtteilbücherei.

Startseite
ANZEIGE