1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Hiltrup
  6. >
  7. Mara tanzt zur Ehren ihrer Mutter

  8. >

Karnevalsauftakt der KG Hiltrup im Haus Bröcker

Mara tanzt zur Ehren ihrer Mutter

Münster-Hiltrup

Zum stimmungsvollen Karnevalsauftakt im Vereinslokal Haus Bröcker gehört für die KH Hiltrup die Ernennung einer Ehrendame. In diesem Jahr wurde Jutta Balderi für ihre Verdienste ausgezeichnet.

Micha Bannach (M). stimmt gemeinsam mit dem Elferrat sowie Präsident Angelo Balderi (r.) und Vize-Präsident Dennis Bürger (rechts neben der Sängerin) das Sessionslied an. Foto: Grottendieck

Diese Geschichten schreibt nur der Karneval. Die KGH ernennt Jutta Balderi zur Ehrendame. Zum Tanz vor dem großen Publikum zum Karnevalsauftakt im Haus Bröcker tritt ihre Tochter Mara vor die Bühne. Der Ehrendame zu Ehren, ihrer Mutter zu Ehren, wird das Solomariechen der KGH erstmals seit langer Zeit wieder öffentlich tanzen.

Drei Jahre lang konnte oder durfte sie nicht auftreten. Die Karnevalisten sind hart gebeutelt gewesen von der Pandemie. Zwei Monate lang hat Mara Balderi gemeinsam mit ihrer Trainerin Pia Schilling an einem Solotanz gefeilt. Jetzt klappt alles perfekt.

Jutta Balderi ist schwer beeindruckt und sichtlich stolz auf ihre Tochter. Gleiches gilt für Vater Angelo Balderi, den Präsidenten der KGH, und die übrigen Vorstandsmitglieder. Hiltrups größte Karnevalsgesellschaft fasst den Mut, die Tanzgruppe „Die Hillis“ wieder neu aufzubauen.

Beim Wiederaufbau will Jutta Balderi behilflich sein. Schon einmal war sie als Betreuerin der „Hillis“ aktiv und trug seinerzeit maßgeblich zu deren Aufbau bei. Auch der unvergleichliche Erfolg der KGH-Fußgruppe ist eng mit ihrem Namen verknüpft.

Als die KGH-Damen gleich mit ihrem ersten fantasievollen Auftritt alle begeisterten, da war Jutta Balderi mit dabei. Nicht nur das: Sie half mit, für die wunderbaren Kostüme zu sorgen.

Legendäre Fußgruppe der KGH-Damen

Bekanntlich wurde die KGH-Damengruppe Seriensieger beim Rosenmontagszug. Wann immer sie antraten, wurden die KGH-Damen als beste Fußgruppe ausgezeichnet. Wenn man so will, zeichnete die KGH jetzt eine Legende ihrer noch jungen, 15 Jahre währenden Vereinsgeschichte aus.

Eine singende KGH-Legende darf nicht fehlen: Michi Bannach wird von KGH-Vize Dennis Bürger auf die Bühne geholt, um gemeinsam mit dem Elferrat das Sessionslied anzustimmen. Es gibt einen eigenen Text zur Melodie von Rio Reisers „König von Deutschland“. Das geht ab. Der Saal rockt.

„Hiltrup rockt wieder – jetzt erst recht“

Genau das steht es auch auf dem Sessionsorden, der einen stolzen Adler zeigt und noch vom langjährigen Geschäftsführer Armin Clephas gesponsert wurde. „Hiltrup rockt wieder – jetzt erst recht“, ist dort zu lesen. Dieses Mal will man die ganze Session erleben und nicht auf halber Strecke steckenbleiben wie im vergangenen Jahr.

Startseite