1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Hiltrup
  6. >
  7. Menschenkette auf der Marktallee

  8. >

Zeichen für den Frieden

Menschenkette auf der Marktallee

Münster-Hiltrup

Auch im Stadtteil Hiltrup gab es am Mittwochabend ein Zeichen für den Frieden. Bürgerinnen und Bürger und viele Vereine waren beteiligt. Die Hiltruper Kirchen läuteten die Friedensglocken.

-mlü-

Auch die Pfadfinder zeigten Flagge: Die Polizei schätzte, dass mehr als 350 Menschen teilgenommen haben. Foto: mlü

Der Stadtteil zeigt Solidarität zu den Menschen in der Ukraine: Mehr als 350 Hiltruperinnen und Hiltruper haben am Mittwochabend spontan eine Menschenkette auf der Marktallee gebildet. Initiatorin war die Stadtteiloffensive Hiltrup, die mit der Aktion „ein klares Zeichen für Frieden setzen“ wollte. Die Menschenkette reichte vom ehemaligen Café Klostermann bis zum Schulzentrum Hiltrup – und das trotz der eher schlechten Wetterbedingungen mit teils starkem Wind und Regen am späten Nachmittag. Gekommen waren Hiltruper jeden Alters: Auffällig viele Eltern mit ihren Kindern, aber auch ältere Ehepaare, Jugendliche, Senioren mit ihrem Rollator. Fast alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten eine Kerze oder ein Teelicht mitgebracht. „Wir wollten ganz bewusst keine politisch gefärbte Veranstaltung“, so Jan Kaven für die Stadtteiloffensive Hiltrup.

Startseite
ANZEIGE