Schulterschluss von Hiltruper und Amelsbürener Ärzten

Neues Testzentrum an der Marktallee eröffnet noch vor Ostern

Münster-Hiltrup

Hiltrup bekommt ein zweites Corona-Testzentrum. In einer Nacht- und Nebelaktion wird derzeit ein ehemaliges Solarium an der Marktallee umgebaut. Die Terminvergabe startet bereits am Mittwoch (31. März).

mlü

Foto: mlü

In den Räumlichkeiten eines ehemaligen Solariums an der Marktallee 88 entsteht ein neues Corona-Testzentrum in Hiltrup. Mehrere niedergelassene Ärzte aus Hiltrup und Amelsbüren haben sich dafür zusammengeschlossen, um noch vor Ostern einen Beitrag gegen die steigenden Infektionszahlen leisten zu können.

„In den Praxen werden wir nicht mehr Herr der Lage. Deswegen mussten wir jetzt holterdiepolter eine andere Lösung schaffen“, berichtet der Kinderarzt Burkhard Frase. Ebenfalls mit im Team sind die Ärzte Dr. Philip und Dr. Dennis Bangen, Dr. Ursula und Tobias Feeken, Thomas Pohl, Dr. Anne und Dr. Maximilian Lodde sowie Dr. Schulze Höping.

Terminvergabe

Bereits am Donnerstag (1. April) soll es losgehen. In einer Nacht- und Nebel-Aktion werden derzeit die Räume hergerichtet und gestrichen. Testtermine können ab Mittwoch (31. März) online gebucht werden. Die Internetseite soll am Vormittag freigeschaltet werden.

Startseite