1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Hiltrup
  6. >
  7. Neun Neue auf einen Schlag

  8. >

Johannes-Gutenberg-Realschule

Neun Neue auf einen Schlag

Münster-Hiltrup

Neun neue Lehrkräfte haben zum Schuljahresbeginn ihre Tätigkeit an der Johannes-Gutenberg-Realschule in Hiltrup aufgenommen. "Neue Kolleginnen und Kollegen bringen immer wertvolle Erfahrungen“, sagt Schulleiter Ulrich Hesselkamp.

Verstärkung an der Realschule: (v.l) Mirja Schönherr, Kristin Weinert, Dorit Schwermann, Cäcilia Oeding, Ulrich Hesselkamp, Leoni Stahl, Elisabeth Damwerth, Peter Tinnefeld. Es fehlt Christina Sachse. Foto: pd

Frischer Wind an der Johannes-Gutenberg-Realschule: Gleich neun neue Lehrkräfte haben zum Schuljahresbeginn ihre Tätigkeit aufgenommen.

Schulleiter Ulrich Hesselkamp gehört selbst zu „den Neuen“. Er ist von der Sekundarschule in Roxel nach Hiltrup gewechselt. In Roxel war er insgesamt neun Jahre tätig, zuletzt lag die Leitung der Schule in seinen Händen. Insgesamt bringt er 20 Jahre Erfahrung als Realschullehrer mit. Während seines Studiums absolvierte er ein Praktikum an der Johannes-Gutenberg-Realschule, erinnert er sich. Insofern war ihm die Schule nicht völlig unbekannt, deren Leitung er nun – nach der Verabschiedung von Manfred Wolff übernommen hat.

Bereicherung für das System

Hesselkamp zeigt sich überzeugt: „Neue Kolleginnen und Kollegen bringen immer wertvolle Erfahrungen von anderen Schulen mit und bereichern das System.“ Zu den neuen Lehrkräften zählen zudem Elisabeth Damwerth, Cäcilia Oeding, Christina Sachse, Dorit Schwermann, Marja Schönherr, Leoni Stahl, Peter Tinnefeld und Kristin Weinert. In der Jahrgangsstufe 5 hat Marja Schönfeld die Integrativklasse übernommen. Mit einem multiprofessionellen Team (Sozialpädagogen, Psychologie, Schulbegleiter) stehen zwei Lehrerinnen für die Klasse zu Verfügung. Auch das Raumkonzept sei stimmig und passe zu den besonderen Erfordernissen der integrativen Arbeit, sagt Mirja Schönherr: „Es ist immer jemand da, den die Kinder ansprechen können.“

Der Tag der offenen Tür für die Viertklässler ist auf den 14. Januar verschoben worden. Er soll von 15 bis 18 Uhr nachgeholt werden.

Startseite
ANZEIGE