1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Hiltrup
  6. >
  7. Pflanzentausch auf Haus Heidhorn

  8. >

Erste Tauschbörse für Gartenfreunde

Pflanzentausch auf Haus Heidhorn

Münster-Hiltrup/Amelsbüren

Die einen brachten Jungpflanzen und Saatgut mit, die anderen nahmen das eine oder das andere mit nach Hause: Der Nabu hatte zur ersten öffentlichen Tauschbörse auf Haus Heidhorn eingeladen – und die Gartenfreunde kamen zahlreich. Jetzt soll aus der Premiere ein fester Termin werden.

Reges Treiben herrschte rund um die Tauschtische im Gemeinschaftsgarten des Nabu Münsterland. Foto: Nabu

Saatgut und Jungpflanzen wechselten beim Nabu Münsterland ihre Besitzer: Am Sonntag luden die Naturschützer zur ersten öffentlichen Tauschbörse für Saatgut und Jungpflanzen ein.

Viele Gartenbegeisterte lockte das schöne, sonnige Wetter auf das naturnahe Gelände von Haus Heidhorn. Im Gepäck: verschiedenste Jungpflanzen und samenfestes Saatgut zum Tauschen und Verschenken. Von Tomaten, Kürbis, Mais, Chilis und Gurke bis zu Erdbeeren, Himbeersträuchern und schwarzer Johannisbeere – alle Teilnehmenden erfreuten sich an der Vielfalt der mitgebrachten Pflanzen.

Nachhaltigkeitsquiz und „Heidhorn-Rallye“

Auch heimische Wildkräuter wie Bärlauch, Gundermann und Waldmeister fanden ihren Weg auf die Tauschtische. Wer kein Saatgut oder Jungpflanzen zum Tausch anbieten konnte, versuchte sein Glück beim Nachhaltigkeitsquiz am Glücksrad.

Hier gab es für Groß und Klein verschiedene Jungpflanzen sowie regionales Saatgut zu gewinnen. Junge Gartenbegeisterte erkundeten mit der „Heidhorn-Rallye“ das blühende Gelände und entdeckten mit einem Naturbingo verschiedene Naturmaterialien neu.

Nach erfolgreicher Tauschaktion lockte der Duft von Waffeln und Kaffee in das Kuchenzelt, in dem auch Streuobst-Apfelsaft bereitstand. „In gemütlicher Atmosphäre wurde sich hier über die eigenen Gärten ausgetauscht“, schreibt der Nabu in seiner Pressemitteilung.

Viel Raum für Austausch unter Gartenfreunden

Die unterschiedlichen Stationen boten allen Besucherinnen und Besuchern Raum, um über eigene Gartenerfahrungen, Artenvielfalt und Selbstversorgung zu sprechen, sich Tipps und Inspirationen zu Anbau und Pflege der Gartenpflanzen abzuholen sowie Angebote zur Gartenberatung des Nabu kennenzulernen.

Alle großen und kleinen Gartenbegeisterten können sich schon auf den April 2023 freuen: Die öffentliche Tauschbörse für Saatgut und Jungpflanzen soll nämlich fester Bestandteil des Programms auf Haus Heidhorn werden, berichten die Veranstalter.

Die Veranstaltung fand im Rahmen der Arbeit des BNE-Regionalzentrums Münster statt. Dieses wird gefördert vom Landesministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz.

Startseite
ANZEIGE