1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Hiltrup
  6. >
  7. Radweg entlang der Bahnlinie ausbessern

  8. >

Anregung der CDU-Fraktion

Radweg entlang der Bahnlinie ausbessern

Münster-Hiltrup/Drensteinfurt

Direkt entlang der Bahn führt ein Radweg von Hiltrup bis nach Drensteinfurt im Kreis Warendorf. Doch der Weg ist nicht in besonders gutem Zustand, findet CDU-Mitglied Christoph Kunstlewe - und fordert Verbesserungen.

Christoph Kunstlewe (CDU) weist auf die Wegeschäden hin. Foto:

Von Drensteinfurt bis in die Hohe Ward führt eine Fahrradroute entlang der Bahnlinie. Diese Strecke hat einen direkten Anschluss an die neue Veloroute. Christoph Kunstlewe (CDU), Mitglied der Bezirksvertretung Hiltrup und begeisterter Radler, beklagt, dass ein Teilstück von 800 Metern sehr schlecht befahren werden könne. Durch viele Schlaglöcher und unterschiedliche Höhen (der Weg senkt sich teilweise zur Bahnseite) sei die Strecke ohne Mountainbike sehr schlecht zu passieren, schreibt Kunstlewe.

Nach Regengüssen bestehe ein Großteil der Strecke aus vielen Wasserlöchern und Matsch. In den vergangenen Jahren habe sich der Zustand verschlechtert.

Das Teilstück beginnt dort, wo der asphaltierte Radweg aus Rinkerode endet. Der Radweg führt bis zur Eisenbahnbrücke in der Hohen Ward. Die Fahrradroute werde viel genutzt und sei eine Verbindung zu den neuen Velorouten. Aus diesen Gründen hat die CDU-Fraktion angeregt, den Radweg wieder in Stand zu setzten. Die Bezirksvertretung griff das Anliegen auf.

Startseite