1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Hiltrup
  6. >
  7. Reitturnier und Oktoberfest auf dem Hof Hackenesch

  8. >

Zweimal richtig Rambazamba

Reitturnier und Oktoberfest auf dem Hof Hackenesch 

Münster-Hiltrup

Ist es das letzte Turnier in gewohnter Form auf der Reitanlage im Dahl? Das fragen sich vermutlich viele Reiter am Wochenende. Nur eine Woche später ist wieder kräftig was los auf dem Hof Hackenesch: Dann steigt das Oktoberfest der Bürgerschützen.

Von Michael Grottendieck

Ins Gelände geht es für Reiterinnen und Reiter am Wochenende auf der Reitanlage Im Dahl. Eine Woche später steigt ebenfalls auf dem Hof Hackenesch das Oktoberfest der Bürgerschützen. Foto: gro/anh

Im September steht traditionell das Dressur- und Springturnier auf der Reitanlage Im Dahl im Kalender. Eine Woche später folgt auf dem Hof Hackenesch das Oktoberfest der Hiltruper Bürgerschützen. An den kommenden beiden Wochenenden gibt es richtig Rambazamba in Hiltrups Norden.

Eine Frage treibt die Reiterinnen und Reiter um: Wird es in diesem Jahr das letzte Turnier in gewohnter Form sein? Schließlich wurde ein Teil des Areals, das für den beliebten Geländeausritt genutzt wird, an die Stadt verkauft. Auf 25 000 Quadratmeter soll, wie mehrfach berichtet, eine neue Feuerwache gebaut werden.

Am 17. und 18. September wird der Hof Hackenesch in großer Zahl von den Freunden des Reitsports belagert. „Die Zahl der Nennungen bewegt sich auf Vorjahresniveau“, zieht Hermann-Josef Hackenesch Bilanz. Das sei aktuell nicht selbstverständlich. Andernorts seien sogar Turniere abgesagt worden.

Mit einer Neuerung warten die Organisatoren auf: Am Samstag wollen sie für Spaß und Ablenkung sorgen. Ab 19 Uhr gibt es das beliebte Bullen-Reiten. Es geht darum, möglichst lange auf einem elektronischen Bullen sitzen zu bleiben, der alles tut, um den Reiter abzuwerfen. Bei gutem Wetter findet die Gaudi unter Flutlicht statt, bei Regen in der Halle.

Premiere für das Clear-Round-Springen

Beim Turnier gibt es erstmals eine Springprüfung mit steigenden Hindernissen. Auch das Clear-Round-Springen ist eine Premiere. Alle Springreiter, die fehlerfrei durch den Parcours reiten, gelten als Sieger. Die Zeit spielt keine Rolle.

Für die Zuschauer am interessantesten sind stets die Wettbewerbe am Sonntagnachmittag. Ab 12.30 Uhr gibt es verschiedene Dressurprüfungen. Die Springprüfung Klasse A mit Geländehindernissen startet um 14.45 Uhr, die Führzügelklasse Cross Country folgt um 16 Uhr. Mit der Springführung Klasse L ab 16.30 Uhr findet das Turnier seinen Abschluss.

Eine Woche später steigt das Oktoberfest in Hiltrup traditionell auf dem Hof Hackenesch. Am 24. September (Samstag) ist der Einlass ab 19 Uhr. Der Abend beginnt mit dem Fassanstich um 19.30 Uhr. Um 20 Uhr startet der bayerische Dreikampf, bei dem Fasswettrollen, Strohhalmwetttrinken und Baumscheibensägen die Disziplinen sind.

Der Eintritt beträgt im Vorverkauf zehn Euro und an der Abendkasse zwölf Euro. Folgende Vorverkaufsstellen wurden eingerichtet: Gaststätte „Haus Bröcker“, Marktallee 21, Schuhhaus Berger, Osttor 57, Infopunkt Hiltrup, Marktallee 38, und Getränke Roth, Hansestraße 27.

Startseite
ANZEIGE