1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Hiltrup
  6. >
  7. „Täter wollen Aufmerksamkeit“

  8. >

Polizei zu Schmierereien und Graffiti im öffentlichen Raum

„Täter wollen Aufmerksamkeit“

Münster-Hiltrup

„Aufmerksamkeit sollte man den Tätern nicht gönnen“, sagt Kriminalhauptkommissar Christoph Kunstlewe von der „EK Graffiti“ im Polizeipräsidium. Er begrüßt, dass das alte Stellwerk am Hiltruper Bahnhof mit Hilfe von Sponsoren umfassend neu gestaltet wird.

An der Fassade des alten Stellwerks am Hiltruper Bahnhof befinden sich besonders viele Graffiti. Christoph Kunstlewe, der im Polizeipräsidium für die Bekämpfung von Graffiti zuständig ist, begrüßt die Neugestaltung der Fassaden, die in Kürze erfolgen soll. Foto: gro

Schmierereien an Gebäuden sorgen oft für Wut und Ärger. Wo sie auftauchen, sollten sie schnellstmöglich beseitigt werden. Die Täter wollen Aufmerksamkeit. Genau die sollte man ihnen nicht gönnen, rät Kriminalhauptkommissar Christoph Kunstlewe von der „EK Graffiti“ im Polizeipräsidium.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!