1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Hiltrup
  6. >
  7. Toilette auf dem Marktplatz wird ersetzt

  8. >

Um das Projekt „Nette Toilette“ ist es ruhig geworden

Toilette auf dem Marktplatz wird ersetzt

Münster-Hiltrup

Die jetzige Toilette auf dem Marktplatz wird ersetzt. Sie wird barrierefrei gestaltet.

-gro-

Ersatz kommt: Die Toilette auf dem Wochenmarkt. Foto: gro

Es gibt Orte oder Örtchen, die man aufsucht, wenn es sein muss. Ein dringendes Bedürfnis führte die Besucher dorthin. Das gilt auch für die Toilette auf dem Marktplatz, immerhin eine der wenigen öffentlichen Toiletten in Hiltrup an zentraler Lage. Freitags steht sie den Marktbeschickern und den Besuchern des Wochenmarktes offen.

Dass auch diese in die Jahre gekommen ist, ist für Jedermann unübersehbar, der einmal die Außentür geöffnet hat. Außerdem ist sie nicht barrierefrei. Es sind zwei Stufen zu erklimmen.

Bessere Ausstattung

Die mangelnde Barrierefreiheit ist offenbar der Grund, warum es in Kürze eine neue Toilette für den Wochenmarkt gibt. Sie werde barrierefrei sein und verfüge über eine bessere Ausstattung. Weiterhin werde sie ausschließlich an den Markttagen geöffnet sein, kündigte der Leiter der Bezirksverwaltung, Dieter Tüns, vor der Bezirksvertretung Hiltrup an.

An allen Tagen soll künftig das Konzept der netten Toilette greifen. So ist es vorgesehen. Die Stadt Münster hat dafür Gelder bereitgestellt. Gastronomen und Geschäftsleute sollen einen Obolus erhalten, wenn sie ihre Kundentoiletten für die Allgemeinheit öffnen. Geschäftsleute sagen, sie hätten sie seit Wochen nichts mehr von den Initiatoren der „netten Toilette“ gehört.

Startseite
ANZEIGE