1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Hiltrup
  6. >
  7. Weinfest findet erneut nicht statt

  8. >

Corona-Pandemie

Weinfest findet erneut nicht statt

Münster-Hiltrup

Auch in diesem Sommer wird es in Hiltrup kein Weinfest geben. Der Wirtschaftsverbund begründet gegenüber unserer Zeitung die Absage.

Von Michael Grottendieck

Vor zwei Jahren am 25. August 2019 fand das bislang letzte Hiltruper Weinfest statt. Foto: Andreas Hasenkamp

Viel zu bieten hat Hiltrup im Moment nicht. Auch das allseits beliebte Weinfest wird nicht stattfinden – zum zweiten Mal hintereinander.

An der aktuell gültigen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW scheitert das Weinfest jedenfalls nicht. Auch bei landesweiter Inzidenzstufe 1 dürften Feste bis zu 1000 Teilnehmer weiterhin stattfinden.

„Der organisatorische Aufwand wäre allerdings enorm. Und der ist für uns nicht darstellbar“, erklärt Olivers Ahlers, der Sprecher des Hiltruper Wirtschaftsverbundes im Gespräch mit unserer Zeitung.

Einzäunung des Geländes

Beispielsweise müsste das Gelände eingezäunt werden. Denn nur so ließe sich der Zugang zum Weinfest tatsächlich kontrollieren. Rund um die Clemenskirche ließe sich dieses Problem noch lösen. Doch die Veranstalter fragen sich auch, wie groß die Abstände zwischen den einzelnen Tischen sein müssten. Ob man nicht an einen anderen Ort umziehen müsste, an der mehr Platz zur Verfügung steht.

Wie hält man es mit der Reservierung von Tischen? Wie mit dem Bestell- und Bezahlsystem? Das Weinfest würde zweifelsohne anders aussehen als in der Vergangenheit. „Wir wollen, dass es allen Spaß macht und unsere Gäste wie auch unsere Gastronomen zufrieden sind“, erklärt Ahlers. Bei den aktuell zu erfüllenden Auflagen würde das Hiltruper Weinfest schnell seinen Charme verlieren. Deshalb wolle man es auch in diesem Jahr nicht durchführen.

Startseite