1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Hiltrup
  6. >
  7. Zauberspaß beim Hiltruper Ferienspaß

  8. >

Schwungvolle Show zum Auftakt

Zauberspaß beim Hiltruper Ferienspaß

Münster-Hiltrup

Der Hiltruper Ferienspaß geht in die 14. Runde. Zwei Wochen lang können Kinder im Alter von sechs und zwölf Jahren täglich montags bis freitags von 11 bis 13 Uhr und von 14 bis 16 Uhr an dem Angebot teilnehmen.

Von Michael Grottendieck

Zauberer Stephan Lammen (l.) bezog Bezirksbürgermeister Wilfried Stein in einen Zaubertrick mit ein. Foto: gro

Zum Auftakt des 14. Hiltruper Ferienspaßes war der Bezirksbürgermeister nicht mit leeren Händen gekommen. Wilfried Stein hatte ein Netz voller Bälle mit dabei. Die werden in den kommenden 14 Tagen gewiss gut gebraucht, denn beim Hiltruper Ferienspaß dreht sich vieles um Spiel und Sport.

Zauberer Stephan Lammen, der die Eröffnungsveranstaltung gestaltete, reagierte schnell und erklärte den Bezirksbürgermeister zu seinem Assistenten. Stein hatte mitzuhelfen bei einem Zaubertrick, der, wie der Magier betonte, „viel Mut erfordert“. So schlimm war es am Ende aber doch nicht.

Corona-Test erforderlich

Die Freude darüber, dass der Hiltruper Ferienspaß in der vierten Woche der Sommerferien endlich beginnt, war allgemein groß, wie Bernd Gaußelmann-Reinhardt vom Begegnungshaus 37 Grad betonte. Die Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren, die an dem Ferienspaß teilnehmen, sind allerdings in der Regel noch nicht geimpft. Daher müssen sie einen negativen Coronatest vorlegen, bevor es für sie losgeht. Nebenan beim TuS an der Moränenstraße können sie sich testen lassen.

Maximal 60 Kinder dürfen täglich kostenlos am Ferienspaß teilnehmen. Von dieser Zahl war man am Montag weit entfernt.

Startseite