1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Hiltrup
  6. >
  7. Zu Lebzeiten auf einem Karnevalsorden

  8. >

Straßenmusiker Onkel Willi ist gestorben

Zu Lebzeiten auf einem Karnevalsorden

Münster-Hiltrup

Bereits im Jahr 2015 widmeten die Hiltruper Narrenfreunden dem am Sonntag verstorbenen Straßenmusiker Onkel Willy einen Karnevalsorden.

-hpe-

Die Hiltruper Narrenfreunde widmeten Onkel Willi im Jahr 2015 einen Karnevalsorden. Foto: Helmut P. Etzkorn

Fast 30 Jahre lang prägte Onkel Willi das Stadtbild, der am Sonntag im Alter von 77 Jahren gestorben ist. Im Herbst 2015 überbrachten die Hiltruper Narrenfreunde dem bekanntesten Straßenmusiker Münsters eine ganz besondere Ehrung. Münsters kleinste Karnevalsgesellschaft widmete ihm einen eigenen Orden. „Ich fühle mich sehr geehrt heute”, sagte Onkel Willi damals, als er den Karnevalsorden überreicht bekam, „aber eigentlich habt ihr auch Recht.” Für die Narrenfreunde war schnell klar, dass das Münsteraner Unikat auf ihren neuen Orden musste: „Er hat mit seiner Musik in all den Jahren so viele Menschen glücklich gemacht und ist ein Aushängeschild unserer Stadt geworden”, erklärte Oliver Schmidt. Die Kontaktaufnahme zu Klaus Reinhardt, wie Onkel Willi mit bürgerlichem Namen hieß, sei gar nicht so einfach gewesen, erinnerte sich Schmidt zurück. Zwar habe er gewusst, dass er in einer Gartenlaube in Gremmendorf nach ihm suchen müsse, aber nicht in welcher. Die Idee des Ordens kam sofort gut an.

Startseite