1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Stadtteile
  6. >
  7. Historie der Hausnummern kommt gut voran

  8. >

Sommerfest des Heimatvereins Nienberge

Historie der Hausnummern kommt gut voran

Münster-Nienberge

Die Vorstellung der Bauernschaft Häger aufgrund ihrer Häuser macht große Fortschritte. Das zeigte sich jetzt auf dem Sommerfest des Heimatvereins Nienberge.

Von Hubertus Kost

Mit 40 Teilnehmern feierte der Heimatverein. Foto: Hubertus Kost

„Mit der Arbeit am neuen Heimatblatt kommen wir gut voran“, freut sich Reinhold Klumpe. Beim Sommerfest des Heimatvereins Nienberge auf dem Hof Rölver erläuterte der Vorsitzende, dass die 37. Auflage des Hefts pünktlich zum Grünkohlessen am 2. Dezember druckfrisch vorliegen werde.

„Gut vorankommen“ bedeutet für die Autoren Reinhold Klumpe, Josef Tegeler und Rudolf Tegeler, dass sie ihr Ziel fest im Blick haben: Die Vorstellung der Häuser 57 bis 100 in der alten Bauerschaft Häger durch Texte und Fotos ist ein Kernthema der Ausgabe 37. Und was bedeutet die 100? In vielen Jahrzehnten gab es in Häger – wie auch in anderen Bauerschaften – keine Straßennamen, sondern lediglich Hausnummern. In Häger ist bei der Hausnummer 100 Schluss. Danach gab es Straßennamen.

Weitere Häuser vorgestellt

Mit der Vorstellung der Häuser 57 bis 100 (alte Zählweise) ist dann auch die Bauerschaft Häger in den Heimatblättern abgehandelt. Reinhold Klumpe denkt schon an das dann folgende Heft. In der Ausgabe 38 werden Häuser in der Bauerschaft Uhlenbrock vorgestellt.

„Dann sind wir durch“, sagt der ehemalige Lehrer und Schulleiter. Will heißen: Schonebeck, Häger, Uhlenbrock, die Dorfbauerschaft und das Dorf (Nienberge) sind dann ein Stück Heimatgeschichte in den Heimatblättern.

Ältester Sommerfestgast ist 92 Jahre

Zum Sommerfest begrüßte der Vorstand des Heimatvereins rund 40 Mitglieder und Gäste, darunter als älteste Teilnehmerin die 92-jährige Hannelore Borgsmöller. Reinhold Klumpe dankte dem Ehrenvorsitzenden des Vereins, Josef Rölver, und dessen Ehefrau Josefa, die jedes Jahr ihren Hof für die Ausrichtung des Sommerfestes zur Verfügung stellten.

Die Vereinsaktivitäten nehmen nach Ende der Einschränkungen durch Corona wieder zu. Am 16. September um 18.30 Uhr lädt der Heimatverein gemeinsam mit der Katholischen Frauengemeinschaft zum Lambertus-Spiel auf den Hof der Grundschule ein.

Plattdeutscher Abend

Am 22. September um 19.30 Uhr gibt es im Rahmen der niederdeutschen Tage einen plattdeutschen Abend auf dem Hof Rölver, auf dem die Spielschar des Männergesangvereins Cäcilia Nienberge auftritt.

Startseite
ANZEIGE