1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Stadtteile
  6. >
  7. Junge Talente mit Spaß am Ball

  8. >

Kickertraining in der Schule

Junge Talente mit Spaß am Ball

Münster-Wolbeck

Zwei Trainer und Spieler vom SC Preußen Münster besuchten am Freitag das Gymnasium Wolbeck, um die Siebtklässler zu trainieren. Für beide Seiten ein Gewinn. Und es gab eine große Überraschung.

Peter Sauer

Felix Lütke Wöstmann (im grünen Trikot), Jugendtrainer von Preußen Münster, sorgte auch bei diesen Siebtklässlern des Gymnasiums Wolbeck für Begeisterung rund um das runde Leder. Foto: pesa

Bewegung, Kondition und Geschick am Ball: Der Freitag stand in der Stufe 7 des Gymnasiums Wolbeck ganz im Zeichen des Fußballs. Passend zum Beginn der Rückrunde der Bundesliga wurden alle Schüler von zwei Coaches trainiert, die sich auskennen, kommen sie doch vom Drittligisten SC Preußen Münster. Nachwuchstrainer Felix Lütke Wöstmann (Leiter der Kooperation mit den Partnerschulen) und Nicolas Müller (U14-Co-Trainer) vermittelten den Siebtklässlern viele Tipps und Tricks.

Zum dritten Mal fand von der 1. bis zur 4. Stunde in gemischten Teams das Training statt, in der 5. und 6. Stunde das Jahrgangsstufenturnier. „Der Aktionstag kommt auf beiden Seiten sehr gut an“, sagt Sportlehrer Thomas Bokelmann Wolbeck im Gespräch mit dieser Zeitung. Das Gymnasium Wolbeck gehört zu dem 18 Partnerschulen der Preußen.

„Die Schüler sind mit großer Freude dabei, machen alles begeistert mit“, sagte Felix Lütke Wöstmann in einer Trainingspause. Der ist nicht als Talentscout hier. Er will in erster Linie für den Verein und für den Fußballsport beziehungsweise für Bewegung als Ausgleich zur sitzenden Tätigkeit in der Schule werben.

Foto: Peter Sauer

Aber Lütke Wöstmann erkennt auch beim Training und beim Turnier, dass sich ein paar Schüler besonders stark engagieren: „Ja, es sind auch ein paar gute Talente dabei.“

Dazu gehören wohl auch Lukas Brüning aus Gremmendorf und Felix Hegemann aus Alverskirchen. Die beiden Zwölfjährigen machen sowohl im Tor als auch im direkten Spiel mit dem Ball eine gute Figur.

„Wir finden das Preußen-Training klasse, weil wir hier richtig gut gecoacht werden“, sagt Felix Hegemann. „Als Torwart bin ich bisher nicht so oft dazu gekommen, das Dribbeln zu trainieren, wie jetzt hier.“ Und sein Kumpel Lukas Brüning ergänzt: „Das Training ist sehr abwechslungsreich und macht sehr viel Spaß.“

Felix Hegemann und Lukas Brüning. Foto: Peter Sauer

Jannik Borgmann aus dem aktuellen Kader der ersten Preußen-Mannschaft schaute dann auch noch vorbei, was die Schüler begeisterte. Für Autogramme und Fragen aus dem Plenum seiner Fans nahm er sich Zeit.

Schließlich gab es noch eine Riesenüberraschung für jene Schülermannschaft des Gymnasiums Wolbeck, die beim Turnier die Nase vorn hatte. In 14 Tagen (am 1. Februar) beim Preußen-Münster-Spiel gegen MSV Duisburg können sie mit dabei sein, nicht nur einfach so im Stadion, sondern auch beim Einlaufen mit der ersten Preußen-Mannschaft. Das sorgte für große Freude bei den Schülern.

Startseite