1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Kinderhaus
  6. >
  7. Brückenschlag zwischen Malerei und Film

  8. >

Thomas Prautsch präsentiert seine Arbeit

Brückenschlag zwischen Malerei und Film

Münster-Kinderhaus

Die Projektreihe „Von innen nach außen“ läuft seit Frühjahr dieses Jahres. Vom 22. November an zeigt Thomas Prautsch in dieser Reihe seine Arbeit „Täglich gleich – Weg“. Wo? Im Außenbereich des Kulturzentrums Kap. 8.

Von Iris Sauer-Waltermann

„Täglich gleich – Weg“ heißt das Videoprojekt von Thomas Prautsch, das demnächst am Haupteingang der Agora zu sehen ist. Foto: Privat

Schon wieder Szenenwechsel: Beim Videoprojekt „Von innen nach außen“ des Kulturzentrums Kap. 8 präsentiert Thomas Prautsch vom 22. November bis 6. Dezember seine Arbeit „Täglich gleich – Weg“.

Die Projektreihe „Von innen nach außen“ läuft seit Frühjahr dieses Jahres. Die kurzen Kunstfilme strahlen aus dem Inneren des Kulturzentrums auf die Fenster des Haupteingangs und so – Corona konform – direkt in den Außenbereich. Gezeigt werden kurze Filmbeiträge von Künstlerinnen und Künstlern, die Film als künstlerisches Medium einsetzen

Eigentlich ist Prautsch Maler

Zu Thomas Prautsch: Eigentlich ist er Maler. In seinen Stadtansichten, Feuerdarstellungen, Treppen und Landschaften spielt immer das Licht eine wesentliche Rolle. „Seine Motive fand der Künstler oft auf Reisen. Doch die Einschränkungen der Pandemie führten den Maler nun situationsbedingt zur Auseinandersetzung mit dem scheinbar immer Gleichen, seinem steten Weg ins Atelier“, schreibt das Kap. 8. Die Reduktion auf die alltägliche Konstante wurde zum Anlass für Prautsch, sich neben der Malerei einem für ihn neuen Medium zuzuwenden – dem Film. Die bewegten Bilder sind zu einem Brückenschlag zwischen Malerei und Film geworden.

Die Filme sind Montag bis Sonntag, 16 bis 21 Uhr, und Donnerstag, 9 bis 13 Uhr, in der Glasfassade am Haupteingang zur Agora zu sehen.

Startseite
ANZEIGE