1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Kinderhaus
  6. >
  7. Digitale Geburtstagskarte für Namensgeberin Sophie Scholl

  8. >

Aktion der Kinderhauser Scholl-Schulen

Digitale Geburtstagskarte für Namensgeberin Sophie Scholl

Münster-Kinderhaus

Am 9. Mai 2021 wäre Widerstandskämpferin Sophie Scholl 100 Jahre alt geworden. Grund genug für die Kinderhauser Geschwister-Scholl-Schulen, ihr zu gratulieren.

Thomas Schubert

Nicht nur an den Kinderhauser Geschwister-Scholl-Schulen wurde am 9. Mai der Namensgeberin Sophie Scholl gedacht. Vielerorten wurde an die Widerstandskämpferin erinnert. Foto: imago-images.de, Ralph Peters

Der vergangene Sonntag war für Eltern, Schüler und Lehrerschaft des Geschwister-Scholl-Gymnasiums und der Geschwister-Scholl-Realschule ein ganz besonderer Tag: Am 9. Mai jährte sich der Geburtstag von Mit-Namensgeberin Sophie Scholl zum 100. Mal. Die ganze Schulgemeinschaft habe der im Jahre 1943 hingerichteten Widerstandskämpferin gegen die Nationalsozialismus gedacht, sagt Ralf Cyrus, Leiter des Gymnasiums. Eigens dafür wurde ein liebevoller digitaler Geburtstagsgruß verfasst.

Besagter Glückwunsch wurde per E-Mail an alle Angehörigen der Schule verschickt und außerdem auf die Homepage des Kinderhauser Gymnasiums gestellt. Eine Kollegin habe die kollektive Geburtstagskarte für die Namensgeberin verfasst, erläutert Cyrus. Es gehe darum, Sophie Scholl zum 100. Geburtstag ganz herzlich zu gratulieren.

„Wir erleben gerade in diesem Jahr, wie wichtig es ist, zusammenzuhalten, rücksichtsvoll und hilfsbereit zu sein und Verantwortung für uns und andere zu übernehmen. Dabei hast du uns gezeigt, wie es gehen kann. Wir danken dir, dass du mit deinem Leben und deinen Werten, deinem Eintreten für Gerechtigkeit und Menschlichkeit, deiner Hilfsbereitschaft und deinem Mut ein gutes Vorbild für uns bist. Wir versuchen, deine Ideen und Werte an unserer Schule lebendig zu halten und Tag für Tag zu leben“, steht auf der digitalen Geburtstagskarte.

Die gesamte Schulgemeinschaft des Geschwister-Scholl-Gymnasiums wünscht Sophie Scholl – und selbstredend auch sich – für das kommende Jahr „eine Welt, wie du sie dir vorgestellt hast, und für die du dein Leben geopfert hat: menschlich, gerecht und tolerant“, heißt es weiter. Und als Vermächtnis und Erinnerung an die Widerstandsgruppe „Weiße Rose“ um die Geschwister Scholl, wird laut Ralf Cyrus auf das Scial-Media-Projekt @ichbinsophiescholl verwiesen. Es ermöglicht den Schülerinnen und Schülern sowie sonstigen Interessierten, die letzten den zehn Monate im Leben von Sophie Scholl auf der Instagram-Plattform Tag für Tag mitzuerleben.

Startseite