1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Kinderhaus
  6. >
  7. Entsorgungsfirma soll Umfeld gründlich säubern lassen

  8. >

Scherben am Glascontainer

Entsorgungsfirma soll Umfeld gründlich säubern lassen

Münster-Kinderhaus

Das kann bei Leezen schnell zu einem Platten führen: Direkt neben dem Fuß- und Radweg an der Brüningheide / Bushaltestelle Meinertzstraße steht ein Glascontainer, vor dem häufig Scherben herumliegen. Gleichwohl soll der Container-Standort nicht geändert werden.

-isa-

Am Glascontainer neben dem Fuß- und Radweg an der Brüningheide /Bushaltestelle Meinertzstraße liegen häufig Scherben. Foto: isa

„Muss das denn sein?“, fragt sich mancher Bürger, manche Bürgerin. Direkt neben dem Fuß- und Radweg an der Brüningheide / Bushaltestelle Meinertzstraße ist ein Glascontainer aufgestellt. Die Folge: Häufig liegen Glasscherben um den Container herum verstreut und landen auch vor den Reifen der vorbeifahrenden Fahrräder. Die Folgen kann sich jeder ausmalen.

Könnte man den Container nicht ein kleines Stück verrücken, um die Situation zu entschärfen? Die daraufhin befragte Stadt Münster meint „Nein“. Der Standort des Glascontainers an der Meinertzstraße ist aus ihrer Sicht „etabliert und im Bereich der Haltestelle gut anfahrbar“, heißt es in einer Stellungnahme. Eine Verlagerung des Containers sei daher aktuell nicht beabsichtigt.

Die Entsorgungsfirma (die Firma Reiling) habe außerdem den Auftrag, den Standort nach dem Entleeren der Container zu säubern und insbesondere Scherben auf dem Geh- und Radweg vollständig zu entfernen.

Allerdings nehme die Stadt die aktuelle Meldung zum Anlass, „die Firma für die Verpflichtung einer gründlichen Säuberung der Umgebung zu sensibilisieren“. Zudem würden die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster informiert, so die Stadtverwaltung.

Startseite