1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Kinderhaus
  6. >
  7. Forschend auf neuen Wegen

  8. >

Waldschule wird neuer Kooperationspartner vom „Phänomex X“

Forschend auf neuen Wegen

Münster-Kinderhaus

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik im Fokus: Die Waldschule kooperiert mit der außerschulischen Bildungseinrichtung „Phänomex X“ in Ahlen.

Schüler und Schülerinnen der Mint Gruppe des Jahrgangs 6 haben bereits an einem Projekttag im „Phänomex X“ teilgenommen; dahinter (v.r.): Holger van gen Hassend, Ina Koopmann, Jochen Gronau, Reinhardt Böhm, Schulleiterin Susanne Schröder und Wilhelm Paßgang. Foto: Waldschule

Die Waldschule hat eine Kooperationsvereinbarung mit der außerschulischen Bildungseinrichtung „Phänomex X“ in Ahlen geschlossen. „Damit hat sie einen weiteren Meilenstein bei der Entwicklung des schulischen „Mint“-Profils erreicht. „Mint“ ist die Bezeichnung von Unterrichtsfächern aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Reinhardt Böhm als Gründungsmitglied und Vorsitzender überreichte jetzt die Kooperationsvereinbarung.

Bereits seit dem Schuljahr 2019/2020 nimmt die Waldschule Kinderhaus am Schulversuch „Talentschulen“ NRW teil. Ein wesentliches Ziel ist die Förderung der Schülerinnen und Schüler in den Mint-Fächern, um sie dadurch besser auf die Anforderungen der Berufswelt in unserer hochtechnologisierten Gesellschaft vorzubereiten. Durch die Kooperationsvereinbarung haben die Lernenden der Klassen 5 bis 7 künftig die Möglichkeit, im Schülerlabor in der Zeche Ahlen zu wechselnden Themen selbstständig zu experimentieren.

Ob zu den Grundlagen der Informatik, der Robotik oder zur nachhaltigen Entwicklung und erneuerbaren Energien – im Schülerlabor können die Kinder verschiedensten Phänomenen auf den Grund gehen und sich kooperativ mit diesen wichtigen Themen auseinandersetzen. In einem Expertenprogramm werden darüber hinaus ältere Schülerinnen und Schüler ausgebildet, um den jüngeren an den Projekttagen unterstützend zur Seite zu stehen.

„Wir können uns als Schule sehr glücklich schätzen, dass es durch das Engagement der überwiegend ehrenamtlichen Mitarbeitet des Vereins ein solch attraktives Bildungsangebot im Münsterland gibt und freuen uns auf eine tolle und langfristige Zusammenarbeit“, so die Mitteilung der Schule.

Startseite
ANZEIGE