1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Kinderhaus
  6. >
  7. Große Freude über knuddelige Ziegenbabys

  8. >

Neue Bewohner auf Gut Kinderhaus

Große Freude über knuddelige Ziegenbabys

Münster-Kinderhaus

Gut Kinderhaus lohnt eigentlich immer einen Besuch. Erst recht jetzt, denn es gibt neue tierische Bewohner.

wn

Ronja Viertel, Koordinatorin der tiergestützten Intervention auf Gut Kinderhaus (l.), Foto: Birgit Honsel-Ackermann

Zuwachs auf Gut Kinderhaus: Ziege Heidi, die selber vor zwei Jahren auf dem Westfalenfleiß-Bauernhof auf die Welt kam, hat drei gesunde Ziegenbabys auf die Welt gebracht. Das berichtet das Gut Kinderhaus in einer Pressemitteilung. Eine ganze Nacht lang haben Fachbereichsleiter Björn Untiet und Ronja Viertel, Koordinatorin der tiergestützten Intervention, Heidi als Geburtshelfer unterstützt.

Entzückt über die niedlichen Zicklein waren am nächsten Morgen auch fünf Teilnehmer aus dem Westfalenfleiß-Berufsbildungsbereich (BBB), die am nächsten Morgen zur tiergestützten Intervention auf Gut Kinderhaus waren. Seit einiger Zeit gibt es für sie das Angebot, ein Mal in der Woche mit Alpakas oder Hunden spazieren zu gehen, sich um Ziegen und Pferde zu kümmern oder Kleintiere zu versorgen. Dabei geht es darum, ihnen Naturerfahrung zu ermöglichen und Erlebnisse zu schaffen.

Mithilfe der Tiere können Menschen mit Behinderung beispielsweise Ängste abbauen und sich durch positive Erfahrungen motivieren. Unter sachkundiger Anleitung werden die Teilnehmer auf Gut Kinderhaus an den Umgang mit den Tieren herangeführt.

Am Morgen nach der Geburt der Ziegenbabys waren diese dann natürlich die Sensation des Tages. Die frischgebackene Ziegenmutter Heidi ließ die Besucher bereitwillig in ihren Stall, damit sie den Zicklein ganz nah sein konnten. BBB-Teilnehmerin Celine brachte es auf den Punkt: „Ich musste sie einfach knuddeln, weil sie so süß sind.“

Startseite