1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Kinderhaus
  6. >
  7. Grundschüler reisten musikalisch durch Europa

  8. >

Spannendes Projekt mit Saxofon-Musik und Schauspielern

Grundschüler reisten musikalisch durch Europa

Münster-Kinderhaus

Statt Mathe und Erdkunde: In zwei Vorstellungen gingen die Kinder der Grundschule Kinderhaus-West auf eine musikalische Reise durch unseren Kontinent.

Das Saxofon-Quartett „Pindakaas“ und zwei Schauspieler nahmen die Grundschüler mit auf eine musikalische Europareise. Foto: privat

Statt Mathe und Erdkunde stand jetzt eine musikalische Europareise in der Grundschule Kinderhaus-West auf dem Stundenplan: Das Saxofon-Quartett „Pindakaas“ war mit seinem Programm „In 28 Tagen durch Europa“ zu Besuch.

In zwei Vorstellungen gingen die Kinder auf eine musikalische Reise durch unseren Kontinent. Begleitet wurden sie dabei von humorvollen Darbietungen der beiden Schauspieler Frank Dukowski und Marcell Kaiser. Mit ihnen lernten die Jungen und Mädchen die verschiedenen Länder Europas und deren Musik kennen.

Die Musik wurde vom Saxofon Quartett „Pindakaas“ präsentiert. Das Quartett, das bereits seit Jahrzehnten zusammen musiziert, bezeichnet sich selbst als eine „musikalische Ehe zu viert“. Der gemeinsame Weg der Mitglieder Thorsten Floth (Sopransaxofon), Anja Heix (Tenorsaxofon), Matthias Schröder (Baritonsaxofon), und Guido Grospietsch (Altsaxofon) begann 1990 im Ruhrgebiet. Seither veröffentlichte das Quartett mehrere Alben. Häufig tritt das Quartett bei Konzerten auch für Kinder auf und „investiert viel Herzblut“ in seine Musik.

In der Grundschule-West wurden landestypischen Titel vorgetragen, die durch die beiden Schauspieler kindgerecht miteinander verbunden wurden. Die Schüler und Schülerinnen der Grundschule Kinderhaus-West waren hellauf begeistert.

Startseite