1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Kinderhaus
  6. >
  7. Kap.8 jetzt mit Lieferservice

  8. >

Kultur frei Haus aufs heimische Sofa

Kap.8 jetzt mit Lieferservice

Münster-Kinderhaus

Die großen Veranstaltungen im Kinderhauser Stadtteilkulturzentrum Kap.8 im Bürgerhaus mit bis zu 480 Besuchern sind alle ins nächste Jahr verschoben oder abgesagt. Stattdessen gibt es jetzt Aufzeichnungen der Programme: gekürzt, aber online.

wn

Die Buschtrommler Britta von Anklang und Andreas Breiing spielen das geplante Programm „Ob rechts, ob links: Hauptsache geradeaus!“ online. Foto: Kap.8

Kultur frei Haus auf das heimische Sofa – diesen Weg schlägt jetzt das Kinderhauser Stadtteilkulturzentrum Kap.8 ein. Denn die großen Veranstaltungen im Kap.8 im Bürgerhaus mit bis zu 480 Besuchern sind mittlerweile alle ins nächste Jahr verschoben oder abgesagt. Das war dort nicht anders als in anderen Veranstaltungshäusern.

Mit einem coronatauglichen Hygienekonzept plante das Kap.8 daher gemeinsam mit überwiegend lokalen Akteuren kurzfristig ein Programm zum krönenden Jahresabschluss unter dem Motto: „Kultur live – mit gebührendem Abstand“.

Leider war das Infektionsgeschehen schneller, und die Schließung aller Kultureinrichtungen machte dem Kap.8-Team einen Strich durch die Rechnung: Die Veranstaltungen können nicht live stattfinden.

Aber es geht trotzdem etwas, heißt es in einer Pressemitteilung des Kap.8: Das Kabarett-Duo „Die Buschtrommel“ war bereit, das geplante Programm „Ob rechts, ob links: Hauptsache geradeaus!“ für eine Aufzeichnung ohne Publikum zu spielen. Diese Aufzeichnung ist bereits online: Die Veranstaltung können die Kulturhungrigen nun ohne Infektionsrisiko in den heimischen vier Wänden ansehen.

Michael Tumbrincks Programm „Der Erfolg gibt mir nichts“, geplant für den 27. November, ist abgesagt. „Dr. Jekyll und Mr. Hyde“ vom „Projekt Schwarz Weiß“ – geplant für den 28. November – wurde auf den 9. Januar verschoben. Auch Christoph Tiemanns „Das Beste aus zehn Jahren Kabarett“, geplant für den 29. November, ist abgesagt. Ludger Wilhelms Auftritt „Nur nicht die Wut verlieren!“, der am 6. Dezember vorgesehen war, wird online stattfinden: Es wird eine Aufzeichnung mit gekürztem Programm geben, die am Nikolaustag online stehen soll.

„Das Cabinet des Dr. Caligari“ vom Ensemble „Freuynde+Gaesdte“, das vom 11. bis 13. Dezember eingeplant war, ist auf 2021 verschoben worden. Ein Termin stehe noch nicht fest, so das Kap.8. Vom Ensemble Conjak ist eine Aufzeichnung des Programms „Tanz auf dem Vulkan – Songs der Weimarer Republik“, das im Kap.8 für den 19. Dezember eingeplant war, vorgesehen. Ebenfalls in einer gekürzten Version.

Startseite