1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Kinderhaus
  6. >
  7. Lange Schlangen – trotz des Regens

  8. >

Zweite Corona-Impfaktion in Kinderhaus

Lange Schlangen – trotz des Regens

Münster-Kinderhaus

Bereits im Juli war der mobile Impfbus im nördlichen Stadtteil Kinderhaus unterwegs. Nun erhielten viele Menschen ihre zweite Impfung. Aber auch zahlreiche Erstimpflinge waren dabei.

Von Iris Sauer-Waltermann

Trotz des Regens nahmen 147 Personen an der Sonder-Impfaktion auf dem Kinderhauser Sprickmannplatz teil. Foto: Privat

Die zweite Corona-Sonder-Impfaktion, die am vergangenen Donnerstag (19. August) auf dem Kinderhauser Sprickmannplatz stattfand, fand regen Zulauf. „Es gab eine sehr hohe Nachfrage“, erklärte Thomas Kollmann abschließend. Trotz des Regens hätten insgesamt 147 Personen an der Aktion teilgenommen, so der Leiter de Begegnungszentrums Kinderhaus.

Bereits im im Juli war der mobile Impfbus in dem nördlichen Stadtteil unterwegs gewesen. Damals wurden insgesamt 94 Männer und Frauen vor Ort geimpft. Dieses Ergebnis konnte jetzt getoppt werden. „Und das trotz des Dauerregens, der nicht gerade einladend war“, so Kollmann. „Wir haben die Nachricht erhalten, dass die Aktion am Donnerstag diejenige mit der besten Resonanz in ganz Münster war“, zeigte sich Thomas Kollmann sehr erfreut. „Wir hatten im Vorfeld aber auch wieder Mitglieder vieler verschiedener Gruppen angesprochen und zum Mitmachen motiviert.“

Etwa die Hälfte war zum ersten Mal dabei

Etwa die Hälfte der 147 Personen habe am Donnerstag auf dem Sprickmannplatz ihre zweite Impfung erhalten, die andere Hälfte sei erstmals geimpft worden. „Zum Einsatz kamen die Impfstoffe Biontech und Johnson und Johnson“, so der Leiter des Begegnungszentrums. Für eine Reihe von Impflingen sei nun eine Auffrischung in drei Wochen notwendig. Kollmann: „Wir hoffen, dass es dann noch einmal eine entsprechende Aktion vor Ort geben wird.“

Startseite