1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Kinderhaus
  6. >
  7. Neue Boulebahn wird beim Herbstputz eingeweiht

  8. >

Projekttag in der Grünschleife

Neue Boulebahn wird beim Herbstputz eingeweiht

Münster-Kinderhaus

Die Vorarbeiten für die neue Boulebahn in der Grünschleife haben bereits begonnen. Sie soll an einem besonderen Projekttag fertiggestellt und eingeweiht werden.

Die Vorarbeiten für die neue Boulebahn an der Grünschleife haben begonnen. Foto: Amt für Kommunikation, Stadt Münster

Das städtische Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit lädt Anwohner der Grünschleife an der Brüningheide in Kinderhaus zu einer weiteren Gemeinschaftsaktion am Samstag (11. September) ein. Wer beim Herbstputz in der Grünschleife dabei sein möchte, sollte von 10.30 bis 13.30 Uhr vor Ort sein. Die Vorarbeiten für die neue Boulebahn haben bereits begonnen. Sie soll am Projekttag fertiggestellt und eingeweiht werden.

„An diesen Projekttagen erlebt man Integration pur“, sagt Nachhaltigkeitsdezernent Matthias Peck und freut sich laut einer städtischen Pressemitteilung über die Zusammenarbeit von Menschen aus vielen verschiedenen Ländern und Kulturkreisen. „Jung und Alt, in diesem erfolgreichen sozialen und naturnahen Projekt arbeiten alle Hand in Hand.“

Früher "Angstraum", heute grüne Oase

Im Rahmen des Städtebauförderungsprogrammes „Soziale Stadt“ ist im Jahr 2008 das Projekt Grünschleife Kinderhaus entstanden. Ziel war es, zusammen mit Anwohnern eine kaum genutzte öffentliche Grünanlage zu pflegen und zu gestalten. Durch das enge Zusammenspiel zwischen dem städtischen Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit und den Akteuren vor Ort kam es schnell zu einer vertrauenswürdigen Zusammenarbeit.

Die Grünschleife, früher „Angstraum“, hat sich in eine kleine grüne Oase in einem stark sozial geprägten Umfeld entwickelt und wird von vielen Bewohnern genutzt. Es gibt öffentliche Gemüsebeete, Blumenpflückfelder, Beeren,- und Kräuterbeete und Obstbäume, eine naturnahe Wasserfläche mit Sitzmöglichkeiten, Natursandsteinhochbeete, Rosen und Lavendelbeete, Schachtische, zahlreiche Hundekottütenstationen, und im bunten Container befinden sich Arbeitsgeräte.

Begegnungszentrum sorgt für Vernetzung im Viertel

Seit dem Beginn des Projektes gibt es dort kaum noch Vandalismus, die Vermüllung hat stark abgenommen und das Hundekotproblem ist auf ein Minimum gesunken. Die Aufenthaltsqualität und die Verweildauer im Park hat sich stark erhöht.

Das Begegnungszentrum Sprickmannplatz, unmittelbar an der Grünschleife gelegen, sorgt für eine Vernetzung im Viertel. Hier sind viele Gruppen ansässig wie die russische Frauengruppe Quelle, der Jugendsalon, der interkulturelle Kulturverein Atrium oder die Schüler des Fördervereins der arabischen Sprache. Sie alle bringen sich in die Gestaltung und Pflege der Parkanlage ein. Die Grünschleife bildet die Keimzelle für eine weitere engagierte Anwohnergruppe, die den Verkehrskreisel und Baumscheiben im Umfeld der Grünschleife pflegen.

Im Anschluss an den Projekttag wird nach getaner Arbeit gemeinsam gegrillt. 

Startseite