Neue Vorschläge

Parkgebühren: Betreiber zeigt sich „absolut kompromisslos“

Münster-Kinderhaus

Wie lange braucht man für einen Wochenendeinkauf? Darüber streiten sich die Geister. Viele Bürger und Bürgerinnen würden gerne zwei Stunden statt nur eineinhalb auf dem Parkplatz am Einkaufszentrum Westhoffstraße stehen. Auch Ratsfrau Babette Lichtenstein van Lengerich hat sich in die Diskussion eingeschaltet.

Iris Sauer-Waltermann

Auf dem Parkplatz an der Westhoffstraße darf man nur 90 Minuten verweilen. Dies ärgert einige Nutzer und Nutzerinnen. Foto: isa

Das Thema „Parksituation am Einkaufszentrum Westhoffstraße“ bewegt weiter die Gemüter. Wie berichtet, werden die Stellplätze Video-überwacht, die Firma „Loyal Parking“ erhebt eine Vertragsstrafe von 30 Euro, wenn die Parkzeit von 90 Minuten überschritten wird.

Bereits seit Monaten unterhalte sie einen Mailverkehr zum Thema, berichtet jetzt Ratsfrau Babette Lichtenstein van Lengerich unserer Zeitung. Sie habe Kontakt sowohl mit der Eigentümerfirma Holz, als auch mit dem Dienstleister, der den Parkplatz überwacht.

Ratsfrau sprach Eigentümer bereits an

Der Eigentümer habe ihr bereits Anfang Februar bei einem Ortstermin zugesagt, sich um eine Verlängerung der Parkzeiten zu kümmern. Daraus sei bis heute nichts geworden. Sie selbst habe vor Monaten angeregt, die Parkzeit auf zwei Stunden zu verlängern und den Sonntag auszunehmen.

Man habe als Investor und Vermieter – egal ob bei öffentlichen Immobilien oder im privaten Wohnbereich – eine Verpflichtung, sich um Ordnung, Sauberkeit und den sozialen Frieden zu kümmern, betont die Ratsfrau. Mit dem von ihr vorgeschlagenen Vorgehen wäre ein zielführender Kompromiss zwischen den Interessen der Mieter und der Kunden gefunden. „Ich erwarte, dass Herr Holz sich hier bewegt und zum Dialog bereit ist“, so Lichtenstein van Lengerich.

Zur Veranschaulichung der Problematik führt die Ratsfrau die Beschwerde einer Bürgerin an, die belegen soll, wie knapp 90 Minuten sein können und dass eine Parkzeit von 120 Minuten angemessen wären. Dennoch habe sich Loyal Parking „absolut kompromisslos“ gezeigt.

Startseite