1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Kinderhaus
  6. >
  7. Schnelle Hilfe für Frauen und Kinder aus der Ukraine

  8. >

Förderverein „Für Dich“ unterstützt Flüchtlinge

Schnelle Hilfe für Frauen und Kinder aus der Ukraine

Münster-Kinderhaus

Seit 30 Jahren unterstützt der Kinderhauer Verein „Für Dich“ Kinder und Jugendliche im polnischen Jaksice. Jetzt beherbergt das dortige Kinderheim Frauen und Kinder, die aus der Ukraine geflohen sind – und wieder ist der Förderverein aktiv.

-isa-

Der Kinderhauser Förderverein „Für Dich“ – Kinder und Jugend Hilfe Jaksice“ hat einen Hilfstransport auf den Weg gebracht, der aus der Ukraine geflohenen Frauen und Kindern zugute kommt. Foto: Privat

Alles begann vor etwa 30 Jahren. Damals unterstützten engagierte Bürger und Bürgerinnen aus dem Stadtteil Kinderhaus das staatliche Kinderheim in dem kleinen polnischen Ort Jaksice. Daraus entstanden im Laufe der Zeit ein tatkräftiger Förderverein, jahrzehntelange Kontakte sowie viele Freundschaften, die bis heute Bestand haben.

Nun hat der Förderverein „Für Dich“ – Kinder und Jugend Hilfe Jaksice“ ein ganz besonderes Projekt geschultert: Es wurde ein Hilfstransport für Frauen und Kinder organisiert, die aus der Ukraine geflohen waren und im Kinderheim Jaksice Unterkunft fanden.

Hausschuhe, Decken und Bastelmaterial

„Etwa 40 geflüchtete Mütter und Kinder aus der Ukraine sind in dem Kinderheim untergebracht“, erklären Wolfgang Lödde und Uwe Deters vom Förderverein. Vor einigen Wochen hätten sie einen Anruf von der ehemaligen Heimleiterin Zofia Glogowska erhalten, in dem diese um Unterstützung für die geflüchteten Frauen und Kinder bat.

Der Förderverein überlegte nicht lange und wurde aktiv. Er erhielt eine Liste mit Materialien, die dringend benötigt wurden. Neben Hausschuhen und Decken waren das vor allem Kleidung für Frauen, Nachtwäsche sowie Mal- und Bastelmaterialien für die Kinder. „Über die sozialen Netzwerke des Fördervereins und private Kontakte konnten diese Materialien schnell gesammelt werden“, berichten die beiden Vereinsvertreter. Mit Geldspenden, die der Verein ebenfalls speziell für diesem Zweck ebenfalls erhielt, war es möglich, noch fehlende Produkte einzukaufen.

Erstausstattung für eine werdende Mutter

Vor wenigen Tagen wurden die Hilfsgüter dann mit einer befreundeten Spedition kostenlos nach Jaksice transportiert. Inzwischen seien sie dort angekommen und die Freude und Dankbarkeit sei groß. Mit Unterstützung des Fördervereins konnten zusätzlich vor Ort Medikamente, Hygieneartikel und Waschmittel gekauft werden, berichten Wolfgang Lödde und Uwe Deters.

Für eine werdende Mutter wurde eine Erstausstattung für das Baby besorgt. Um erkrankte Kinder kümmert sich ehrenamtlich eine Ärztin vor Ort. Wolfgang Lödde teilte mit, dass ein Teil der geflüchteten Kinder inzwischen die Grundschule und den Kindergarten besuchten.

Der Förderverein sei weiterhin mit Zofia Glogowska und weiteren Personen in Kontakt, die vor Ort ehrenamtlich tätig sind und die Flüchtlinge unterstützen, heißt es weiter. Der Verein bedankt sich bei allen Spendern und Spenderinnen. Das gesamte gesammelte Geld und alle Materialien seien bei den Bedürftigen angekommen. „Bei Bedarf werden wir weiter unterstützen“, so Lödde.

Weiter Infos zum Förderverein und den Projekten unter: http://www.foerderverein-fuer-dich.de

Startseite
ANZEIGE