Dr. Hans-Georg Geißdörfer wird heute 80 Jahre alt

Seine Freizeit widmet er der Politik

Münster-Kinderhaus

Die Politik hat er als sein Hobby entdeckt. Heute feiert er seinen Geburtstag. Der Kinderhauser Politiker Dr. Hans-Georg Geißdörfer 80 Jahre alt

Iris Sauer-Waltermann

Dr. Hans-Georg Geißdörfer wird 80 Jahre alt. Foto: privat

Mobilität gehörte immer zu seinen bevorzugten Themen, schon bei seiner Promotion und bis zum heutigen Tag. Am 1. Mai aber wird erst einmal gefeiert, dann nämlich wird der Kinderhauser Politiker Dr. Hans-Georg Geißdörfer 80 Jahre alt.

Um die Mobilität der Arbeitnehmer ging es bereits in seiner Doktorarbeit, die der in Beckum Geborene nach seinem Betriebswirtschaftsstudium in Münster und München 1968 anfertigte. Sein erster beruflicher Einsatz führte den Diplomkaufmann dann zum damaligen Handwerkskammer-Präsidenten Paul Schnitker, bei dem er lange Zeit als Referent tätig war.

Der Handwerkskammer blieb der Jubilar jahrzehntelang treu, bis 2006 als Hauptgeschäftsführer des Fachverbandes Sanitär, Heizung und Klima NRW. „Hervorzuheben ist der Pilot-Tarifkampf mit der IG Metall zur Einführung der 35-Stunden-Woche im Handwerk, der damals nach vier Wochen Streikdauer abgewehrt wurde“, erinnert sich Geißdörfer heute. Fast 20 Jahre lang war er ferner Organmitglied in verschiedenen Gremien der Rentenversicherung Westfalen.

Verkehr als Schwerpunktthema

Beim Eintritt in den Ruhestand stellte sich ihm die Frage: „Was kannst du im politischen Leben machen?“, blickt er zurück. Sein Weg führte ihn zur Ortsunion Kinderhaus, wo er schnell Fuß fasste und bis heute als stellvertretender Vorsitzender fungiert. Viele Jahre war er in mehreren Ausschüssen der Stadt Münster aktiv, und seit 2020 engagiert sich Geißdörfer zudem als Mitglied der Bezirksvertretung Münster-Nord.

Auch in dieser Funktion gehören die Themen Mobilität sowie Entflechtung von Verkehrswegen im Stadtteil zu seinen Schwerpunkten. Des Weiteren setzt er sich besonders für Wohnraumbeschaffung ein.

Bei so viel politischem Engagement bleibt wenig Raum für Freizeit. Wenn es sich ergibt, liest der Kinderhauser gern ein Buch oder ist mobil – und fährt mit dem Fahrrad durch die Natur. An seinem Ehrentag wird er coronabedingt im allerkleinsten Kreis mit seiner Frau, seinen drei Kindern und zwei Enkelkindern im Garten feiern.

Startseite