1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Mecklenbeck
  6. >
  7. Die Eberesche: Zierliches und hervorragendes Vogelnährgehölz

  8. >

Serie „Heimische Bäume in Mecklenbeck“

Die Eberesche: Zierliches und hervorragendes Vogelnährgehölz

Münster-Mecklenbeck

Insektenfreundlich und unaufdringlich: So wird dieEberesche oft beschrieben Sie ist der Baum des Monats August.

An der Mecklenbecker Straße Am Hof Schultmann lichtete Naturexpertin Britta Ladner diese Eberesche ab. Foto: B.Ladner

„Insektenfreundliche Pflanzen in Natur und Garten“ – unter dieser Überschrift stellte die Mecklenbecker Natur- und Landschaftsführerin Britta Ladner im vergangenen Jahr allmonatlich ökologisch wertvolle Gewächse vor, die in Münsters Westen zu finden sind. Anno 2021 nimmt sie in einer Nachfolgeserie Bäume ins Visier, die in Mecklenbeck und Umgebung zu finden sind. Baum des Monats August ist die Eberesche (Sorbus aucuparia).

„Zierlich und unaufdringlich tritt die Eberesche an lichten Stellen in Wäldern in Erscheinung und schmückt auch Gärten und öffentliches Grün in Mecklenbeck. Während Licht ein Grundbedürfnis der Eberesche ist, verhält sie sich bezüglich Klima und Boden sehr tolerant. Als Pioniergehölz und Vorwald-Art bereitet sie bei Wiederbewaldungen anderen Baumarten den Weg.

Erkennbar ist der kleine Baum, der zur Familie der Rosengewächse gehört, an seinen gefiederten Blättern, die denen der Gewöhnlichen Esche ähneln und ihm den Namen „Eberesche“ (,Eber-‘ gleich ,Aber-‘ gleich ,falsch‘) gaben.

Aus den insektenbestäubten Blüten, die sich im Mai öffnen und in großen weißen Trugdolden zusammenstehen, entwickeln sich zwischen August und Oktober beerenartige Früchte, deren leuchtendes Orange-Rot zahlreiche Vogelarten anlockt. Der auch ,Vogelbeere‘ genannte kleine Baum ist ein hervorragendes Vogelnährgehölz.

Vor den ersten Frösten sind die Früchte aufgrund ihres hohen Parasorbinsäure-Gehalts für den Menschen unbekömmlich. Unter Frosteinwirkung und besonders beim Erhitzen jedoch wird die Parasorbinsäure in unbedenkliche Sorbinsäure umgebaut, so dass sich Vogelbeeren gut für die Herstellung von Marmelade eignen. Über auch roh essbare Früchte verfügt die Sorte ,Edulis‘, die sich gut in Gärten anpflanzen lässt“, weiß Naturexpertin Britta Ladner.

Startseite