1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Mecklenbeck
  6. >
  7. Dreiste Täter montieren zwei Kupferfallrohre ab

  8. >

Dreister Diebstahl an der Martin-Luther-Kirche

Dreiste Täter montieren zwei Kupferfallrohre ab

Münster-Mecklenbeck

Zum wiederholten Mal ist die evangelische Kirchengemeinde in Mecklenbeck von unbekannten Kupferdieben heimgesucht worden. Die Gemeinde hofft auf Zeugen.

Thomas Schubert

Pfarrer Jan-Christoph Borries zeigt auf eine der Außenwände, an denen die gestohlenen Kupferfallrohre befestigt waren. Foto: sch

„Es muss sich für sie wohl gelohnt haben, sonst hätten sie es sicherlich nicht gemacht“, sagt Pfarrer Jan-Christoph Borries. In der Nacht von Pfingstsonntag auf Pfingstmontag suchten bislang unbekannte Täter die Martin-Luther-Kirche heim. Dabei montierten sie zwei Kupferfallrohre von den Außenwänden ab.

Die Täter seien absolut professionell vorgegangen und hätten Spezialwerkzeug dabeigehabt, meint Borries. Erst im Februar seien die Fallrohre nach einem vorausgegangenen Diebstahl ersetzt und vom Dachdecker mit einer besonderen Verschraubung gesichert worden. Gleichwohl sei es den Dieben gelungen, die etwa 4,50 Meter langen Kupferrohre abzumontieren.

Fallrohre nicht versichert

Ärgerlich ist für die evangelische Kirchengemeinde, dass die Versicherung für den Schaden offenbar nicht aufkommt. Fallrohre seien nicht versichert, habe man ihm gesagt, so Pfarrer Borries. Da es vor etwa sieben Jahren schon einmal solch einen Vorfall an der Martin-Luther-Kirche gab und der aktuelle nun der dritte ist, will die Gemeinde weiteren Diebstählen vorbeugen. Statt Kupferrohren soll es künftig farblich passende Kunststoffrohre am evangelischen Gotteshaus geben.

Pfarrer Borries schätzt, dass der reine Materialwert der Rohre bei jeweils „mindestens 150 Euro“ liegt. In der Hoffnung, den dreisten Kupferdieben auf die Spur zu kommen, wird die Kirchengemeinde bei der Polizei Anzeige erstatten.

Vielleicht gebe ja auch jemanden, der etwas gesehen habe. Der werde gebeten, sich mit dem Gemeindebüro (0251/7 16 23) in Verbindung zu setzen.

Startseite
ANZEIGE