1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Mecklenbeck
  6. >
  7. Pfarrerin Friederike Barth zieht es nach Schwerte

  8. >

Evangelische Johannes-Kirchengemeinde

Pfarrerin Friederike Barth zieht es nach Schwerte

Münster-Mecklenbeck

Abschied von der Martin-Luther-Kirche: Nach neun Jahren in der evangelischen Gemeinde in Mecklenbeck wechselt Pfarrerin Barth zur Evangelischen Akademie Villigst.

Von Thomas Schubert

Friederike Barth, hier an der Seite des Mecklenbecker Pfarrers Jan-Christoph Borries, verlässt die evangelische Johannes-Kirchengemeinde, um sich in Schwerte einer neuen Aufgabe zu widmen. Foto:

Eine personelle Veränderung steht der evangelischen Johannes-Kirchengemeinde und damit auch der Mecklenbecker Martin-Luther-Kirche ins Haus: Pfarrerin Dr. Friederike Barth verlässt die Gemeinde, um sich ab 1. Oktober einer neuen Aufgabe zu widmen. Sie wechselt zur Evangelischen Akademie Villigst, ein Bildungs- und Diskursort für protestantische Christen in Schwerte.

Sie freue sich auf die neue Aufgabe. In der Akademie werde sie eine Pfarrstelle als Studienleiterin für theologische und gesellschaftliche Grundfragen antreten, erläutert Pfarrerin Barth im aktuellen Gemeindebrief. Die Gelegenheit, dies zu tun, sei unverhofft auf sie zugekommen und werde sie zu neuen Ufern führen.

Barth will in Münster wohnen bleiben

Mit einem weinenden und einem lachenden Auge müsse sie sich nach nunmehr neun guten und wertvollen Jahren aus der Johannes-Gemeinde verabschieden. Bei aller Vorfreude auf die neue Tätigkeit werde sie aber auch viele Menschen vermissen, die ihr im Laufe der Jahre dort ans Herz gewachsen seien.

Mit ihrer Familie will Friederike Barth allerdings auch weiterhin in Münster wohnhaft bleiben. Ganz gewiss werde es deshalb Gelegenheiten geben, zu denen sie in der Gemeinde vorbeischauen oder vertretungsweise auch den einen oder anderen Gottesdienst übernehmen könne, versichert die scheidende Pfarrerin.

Startseite