1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Mecklenbeck
  6. >
  7. Stadt vergibt 17 Erbbaugrundstücke

  8. >

Wohngebiet Mecklenbeck

Stadt vergibt 17 Erbbaugrundstücke

Münster-Mecklenbeck

Häuslebauer, die im Wohngebiet zwischen Weseler Straße, Meckmannweg und Schwarzem Kamp ansässig sein möchten, haben jetzt Gelegenheit, in dieser Hinsicht tätig zu werden: Die Stadt vergibt dort Bauplätze.

Blick auf das Wohngebiet zwischen Weseler Straße, Meckmannweg und Schwarzem Kamp, in dem die Stadt 17 Baugrundstücke im Erbbaurecht vergeben will. Foto: Stadt Münster

Für 17 Bauplätze im Wohngebiet zwischen Weseler Straße, Meckmannweg und Schwarzer Kamp im Stadtteil Mecklenbeck können sich Interessentinnen und Interessenten ab sofort bei der Stadt Münster bewerben. In dem Gebiet gibt es bereits mehrstöckige Wohnungsgebäude sowie private Reihenhäuser.

In unmittelbarer Nachbarschaft zur Kita „Blatt-Werk“ am Hedwig-Feibes-Weg vermarktet die Stadt Münster nun acht Grundstücke für den Bau von Reihenhäusern. Neun weitere Reihenhaus-Grundstücke befinden sich am Wendehammer am Ende der Straße „Schwarzer Kamp“ (Sackgasse).

Die Grundstücke werden laut einer Mitteilung der Stadt Münster im Erbbaurecht vergeben. Beim Erbbaurecht werden die Grundstücke nicht verkauft, sondern für eine bestimmte Zeit – in diesem Fall für 75 Jahre – vergeben, damit dort ein Wohngebäude errichtet wird. Als Erbbauzins sind jährlich 2,5 Prozent des Grundstückswertes zu zahlen. Alternativ kann der Erbbauzins für die gesamte Laufzeit mit einer Einmalzahlung von 80 Prozent des Grundstückspreises gezahlt werden.

Die Grundstücke sind zwischen 213 und 576 Quadratmeter groß. Vergeben werden sie nach den Vergabekriterien der Stadt Münster. Dabei werden vor allem soziale Aspekte bewertet: Die Anzahl der Kinder, pflegebedürftige Angehörige, das Engagement im Ehrenamt, die Größe der aktuellen Wohnung oder auch die Nähe zum Arbeitsort werden berücksichtigt.

„Vergeben werden die Grundstücke zu einem im Vergleich zum freien Markt vergünstigten Festpreis. Das Einkommen und die Anzahl der Kinder entscheiden darüber, ob sich der festgelegte Basispreis noch verringert oder erhöht. Bewerbungsschluss ist am 14. August 2022“, heißt es in der städtischen Mitteilung weiter.

Ausführliche Infos zum Baugebiet und zum Bewerbungsverfahren sind im Stadtportal (www.stadt-muenster.de/immobilien/immobilienangebote/schwarzer-kamp-erbbaurecht-vermarktung) zu finden.

Startseite
ANZEIGE