1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Mecklenbeck
  6. >
  7. Den Speicher von Haus Kump besuchen

  8. >

Tag des offenen Denkmals

Den Speicher von Haus Kump besuchen

Münster-Mecklenbeck

Meist ist er verschlossen. Doch wer den denkmalgeschützten Fachwerkspeicher von Haus Kump einmal von innen sehen und sich über ihn informieren lassen möchte, der hat dazu am „Tag des offenen Denkmals“ Gelegenheit.

Kann am Denkmaltag besucht werden: der im Jahr 1549 errichtete Speicher von Haus Kump. Foto: sch

Am Sonntag (11. September) ist es wieder so weit, denn auch in diesem Jahr wird in Münster am „Tag des offenen Denkmals“ zu zahlreichen kostenfreien Programmpunkten eingeladen. Im Stadtbezirk West steht diesmal wieder der Speicher von Haus Kump Interessierten zur Besichtigung offen.

Besagter Fachwerkspeicher wurde im Jahr 1549 erbaut und steht unter Denkmalschutz. Er ist Bestandteil der im Jahre 2013 umgebauten uralten Hofstelle Haus Kump, die Standort des Bildungszentrums der Handwerkskammer geworden ist. Beim Speicher handelt es sich um das älteste Speichergebäude Münsters und einen der bedeutendsten Speicher Westfalens. Er befindet sich an der Mecklenbecker Straße 252 und kann am Denkmaltag um 12, 14 und 16 Uhr besichtigt werden.

Als kompetenter Führer und Gesprächspartner wird dabei Hamlet Schöpgens, Dachdecker und Zimmerermeister, Einblick in die Geschichte des Speichers und die Restaurierung durch die Handwerkskammer geben.

Startseite
ANZEIGE