1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Mecklenbeck
  6. >
  7. Teppichcurling mit zehn Teams

  8. >

Turnier des DJK-Kreisverbandes

Teppichcurling mit zehn Teams

Münster-Mecklenbeck

Der Siegerpokal blieb in Mecklenbeck. Dort fand die dritte Teppichcurling-Kreismeisterschaft des DJK-Kreisverbands statt.

Strahlende DJK-Teppichcurler: Mit den errungenen Pokalen stellten sich die erfolgreichen Teams und ihre Mitstreiter in der Wacker-Sporthalle zum Erinnerungsfoto auf. Foto: DJK

Der Wettstreit ging in der Vereinshalle von Wacker Mecklenbeck über die Bühne. Der DJK-Kreisverband Münster hatte seine Vereine dort zu seiner dritten Teppichcurling-Kreismeisterschaft eingeladen, und die Wackeraner waren dabei erfolgreich.

Die ausrichtenden Vorstandsmitglieder des DJK-Kreisverbandes, Remi Mensinck und Franz-Josef Kalmer, begrüßten Vertreter von acht DJK-Vereinen zur Meisterschaft. Außerdem die neuen Mitarbeiterinnen aus der Geschäftsstelle des DJK-Diözesanverbandes Münster: die neue Geschäftsführerin Bettina Suthues und die neue Teamassistenz Cati Ramberg.

Insgesamt zehn Teams spielten nach Angaben der Verantwortlichen in spannenden Wettkämpfen den neuen DJK-Teppichcurlingkreismeister aus. Im Endspiel standen schließlich Henning Schulte im Busch und Ludger Stegemann von der DJK Wacker Mecklenbeck dem gemischten Team Thomas Bartelt von der DJK GW Albersloh und Stephan Klaus von der DJK Marathon Münster gegenüber.

Die Wackeraner sicherten sich den Siegerpokal, der damit unter großem Jubel in Mecklenbeck blieb. Die Veranstaltung endete mit einem geselligen Beisammensein.

Startseite