1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Mecklenbeck
  6. >
  7. Umstellung auf 60-Liter-Mülleimer

  8. >

Müll in Mecklenbecker Grünanlagen

Umstellung auf 60-Liter-Mülleimer

Münster-Mecklenbeck

Die Müllentsorgung in Mecklenbecks Grünanlagen soll sukzessive verbessert werden. Das kündigt das städtische Grünflächenamt auf Anfrage der CDU-Ortsunion an.

 

Keine Seltenheit: Immer wieder kommt es vor, dass in den Mecklenbecker Grünanlagen Müll wild herumgeworfen wird, statt ihn in die oftmals überfüllten Mülleimer zu packen. Foto: CDU

Die CDU-Ortsunion hat ihre Müllsammelaktion 2021 zum Anlass genommen, das städtische Grünflächenamt erneut auf die Problematik der verbesserungswürdigen Müllentsorgung in den Mecklenbecker Grünanlagen hinzuweisen. Insbesondere am Skaterplatz und am Grünzug entlang des Christoph-Bernhard-Grabens war – wie berichtet – herumliegender Müll aufgefallen.

In einer nun vorliegenden Antwort macht das Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit deutlich, dass die Stadt bereits einen wöchentlichen Leerungsrhythmus für Mülleimer in den städtischen Grünanlagen und auf Spielplätzen durchführt, an besonders stark frequentierten Stellen sogar noch häufiger. „Dennoch sieht sich das Grünflächenamt in der ganzen Stadt damit konfrontiert, dass einige Nutzer von Grünanlagen in so großem Umfang Müll hinterlassen oder einzelne Orte so stark frequentiert sind, dass Mülleimer den Müll nicht aufnehmen können, sehr zum Ärger von Bürgern, denen eine saubere Umwelt wichtig ist und die bereit sind, ihren Müll ordnungsgemäß zu entsorgen“, heißt es in einer Mitteilung der Ortsunion.

2000 Mülleimer werden ausgetauscht

Dem Vorschlag, an stark frequentierten Orten größere Müllbehälter aufzustellen, den auch die CDU noch einmal vorgetragen hatte, soll im ganzen Stadtgebiet sukzessive gefolgt werden. Die vorhandenen Mülleimer mit einem Fassungsvermögen von 30 bis 40 Litern sollen gegen Müllbehälter mit einem Deckel und einem Fassungsvermögen von 60 Litern getauscht werden.

„Das Grünflächenamt bittet allerdings um Verständnis, dass aufgrund der großen Zahl von zirka 2000 Mülleimern im Stadtgebiet der Austausch aus finanziellen und personellen Gründen nur nach und nach erfolgen kann“, erläutert die CDU. Es bestehe aber die Möglichkeit, übervolle Mülleimer über die zentrale Nummer  0251/4926701 oder per E-Mail (umwelt@stadt-muenster.de) zu melden. Das Amt bemühe sich dann in Zusammenarbeit mit den Abfallwirtschaftsbetrieben und beauftragten Firmen, im Rahmen der personellen Möglichkeiten eine Sonderreinigung durchzuführen.

Startseite