1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Mecklenbeck
  6. >
  7. Teilsperrung Dingbängerweg: „Unanständig und beschämend“

  8. >

Beschwerdeschreiben an Stadtverwaltung

Teilsperrung Dingbängerweg: „Unanständig und beschämend“

Münster-Mecklenbeck

Gewerbetreibende aus dem Umfeld des seit mehreren Tagen teilgesperrten Dingbängerwegs sind sauer: Sie haben der Stadtverwaltung per E-Mail eine Beschwerde geschickt, in der sie ihrer Verärgerung Luft machen.

Von Thomas Schubert

Die unangekündigte einseitige Teilsperrung des Dingbängerwegs hat Mecklenbecker Gewerbebetrieben Probleme bereitet. Sie haben der Stadtverwaltung deshalb ein Beschwerdeschreiben geschickt. Foto: sch

Die unangekündigte mehrtägige einseitige Sperrung eines Teilbereichs des Dingbängerwegs hat fünf davon betroffene Mecklenbecker Gewerbebetriebe dazu veranlasst, der Stadtverwaltung eine geharnischte Beschwerde-E-Mail zu schicken. „Mir ist bewusst, dass unser Schreiben sehr provokant ist, aber ich bin durchaus der Meinung, dass man den zuständigen Mitarbeitern bei der Stadt Münster nicht alles durchgehen lassen kann“, schreibt Mitunterzeichner Jörg Steinhardt-Kranefeld, Chef von Jacques Wein-Depot, unserer Zeitung.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE