1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Mecklenbeck
  6. >
  7. Zahl der Plätze wird auf 225 beschränkt

  8. >

Ganztagsbetreuung Peter-Wust-Schule

Zahl der Plätze wird auf 225 beschränkt

Münster-Mecklenbeck

Es mangelt an notwendigen räumlichen Kapazitäten. Deshalb sieht es so aus, dass es an der Peter-Wust-Schule im Unterrichtsjahr 2023/24 nur ein festgelegtes Kontingent von Betreuungsplätzen im offenen Ganztag geben wird.

-pd/sch-

Am Zweitstandort Schürbusch der Peter-Wust-Schule verzögert sich nach Angaben des Vereins „Schule Jugend Kids Co.“ die Fertigstellung der Betreuungsräume für den offenen Ganztagsbetrieb.            Foto: sch

pd/schMünster-Mecklenbeck

Mit der stark gestiegenen Schülerzahl in Mecklenbeck steigt auch der Betreuungsbedarf im Offenen Ganztag der Peter-Wust-Schule stetig. Nach der Reaktivierung des zweiten Schulstandorts im vergangenen Jahr findet in diesem Schuljahr erstmals neben dem Unterricht auch die OGS-Betreuung am Zweitstandort statt.

Aus diesem Grund sind laut einer Mitteilung des Vereins „Schule Jugend Kids & Co.“, Träger des offenen Ganztagsbetriebs, an beiden Standorten Räume ein knappes Gut geworden.

Am Hauptstandort Dingbängerweg herrsche aufgrund des verzögerten Neubaus große Raumnot, heißt es. Die geplante Fertigstellung der Betreuungsräume am Zweitstandort am Schürbusch verzögere sich ebenso stark, sodass die Kinder zurzeit weiterhin in multifunktionaler Nutzung der Klassenräume betreut würden, die für diese Nutzung jedoch nicht ausgestattet seien.     

Drei Räume und eine Küche sollen zur Verfügung stehen

„Diese Übergangslösung wird von den Mitarbeitenden für die Kinder bestmöglich gestaltet, bietet allerdings als Provisorium keine zufriedenstellende Lösung. Nach dem Umbau sollen drei Räume und eine Küche für die Betreuung zur Verfügung stehen“, heißt es weiter.

Der Zeitpunkt für den Abschluss der Arbeiten sei „Schule Jugend Kids & Co.“ von der städtischen Verwaltung nicht angegeben worden. Aller Voraussicht nach könnten die Arbeiten in diesem Jahr nicht mehr bewältigt werden.

Kontingent von 225 OGS-Plätzen zur Wahrung der Betreuungsqualität

Nicht nur im Hinblick auf die angespannte Personalsituation durch den Fachkräftemangel im Bereich Bildung und Erziehung, sondern insbesondere durch die verzögerte Anpassung des Raumbedarfs müsse die Anzahl der OGS-Betreuungsplätze für das Schuljahr 2023/24 kontingentiert werden.

Ein weiterer wesentlicher Faktor sei die Betriebsgesundheit der Beschäftigten, auf die in der angespannten Situation besonderes Augenmerk gelegt werden müsse. „Schule Jugend Kids & Co“. habe deshalb in gemeinsamer Verantwortung mit der Schulleitung ein Kontingent von 225 OGS-Plätzen zur Wahrung der Betreuungsqualität festgelegt.

Letzteres wurde auf Anfrage von Schulleiter Torsten Büscher bestätigt.

Startseite