1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Stadtteile
  6. >
  7. Mit den Harmonikas von Coerde nach Memphis

  8. >

German Blues Award 2022 für Gerd Gorke

Mit den Harmonikas von Coerde nach Memphis

Münster-Coerde

Bluesmusik erlebt wieder mal ein Revival. Einer, der seit vier Jahrzehnten nonstop mit von der Partie ist, kommt aus Coerde und ist erfolgreicher denn je: Musiker und Sänger Gerd Gorke erhielt jetzt den „German Blues Award 2022“.

Michael van Merwyk und Gerd Gorke (r.) erhielten den German Blues Award 2022 für das beste Duo..

Gerd Gorke hat den Blues. Seit 40 Jahren. Der 57-jährige Musiker aus Coerde spielt ihn variantenreich und profund in zahlreichen Formationen, die bekanntste ist wohl Hootin’ the Blues.

Gorke ist auch international erfolgreich, weil er mit solch einem Feuer seinen zahlreichen Bluesharps, die er stets wie einen „musikalischen Patronengürtel“ um die Hüfte geschnallt trägt, so virtuos Leben einhaucht, dass es eine Wonne ist, ihm zuzuhören und zuzusehen. Und das überwindet auch Sprach- und Kulturgrenzen.

Drei Mal war Gorke für den „German Blues Award 2022“ nominiert. Im Duo mit Sänger und Gitarrist Michael van Merwyk (aktuelles Album: „Blue River Rising“) wurde Gerd Gorke jetzt in Eutin vor 2500 Zuschauern für die beste Duo-Leistung ausgezeichnet.

Besuch bei Larry Garner ist fest eingeplant

Der Gewinn: Am 24. Januar 2023 sind van Merwyk und Gorke ins Bluesmekka Memphis eingeladen. Auch wenn Gorke schon 18 Länder bereist hat, Memphis ist für ihn etwas ganz besonderes. „Wir werden Freunde in Louisiana besuchen und ein paar Aufnahmen machen“, sagt Gerd Gorke im Gespräch mit dieser Zeitung. „Wir wollen auch mit Blueslegende Larry Garner etwas gemeinsam produzieren.“

prämiert: Gerd Gorke (l.) und Michael van Merwyk Foto: Michael Stamm

Im Rahmen der Verleihung des „German Blues Award“ traten van Merwyk und Gorke auch live vor Publikum und Fachpresse auf. „Es ist für mich immer noch ungewohnt, dass mittlerweile zwei Generationen an Zuschauern unsere Musik abfeiern, denn der Blues hält mich jung“, sagt Gorke, dessen Stimme auch im Interview alterslos klingt.

Hotelzimmerparty

Und wie hat der Bluesmann aus Coerde seinen Award gefeiert? „Wir haben mit Bandkollegen im Hotel eine Zimmerparty gemacht, mit allem, was der Kühlschrank so her gab.“

Nächster Auftritt in der Nähe: Am 2. Oktober (Sonntag) spielt Das Gerd Gorke Trio um 16 Uhr im Heckentheater in Kattenvenne.    

Startseite
ANZEIGE