1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Nienberge
  6. >
  7. Buer Norbert verteilt Walnüsse an alle Kinder

  8. >

Traditionelles Lambertussingen in Nienberge

Buer Norbert verteilt Walnüsse an alle Kinder

Münster-Nienberge

Leuchtende Laternen schmückten die Pyramide auf dem Pausenhof der Annette-Schule in Nienberge. Heimatverein und Frauengemeinschaft hatten zum traditionellen Lambertussingen eingeladen.

Viel Spaß hatte der Nienberger Nachwuchs beim traditionellen Lambertussingen auf dem Pausenhof der Annette-von-Droste-Hülshoff-Grundschule. Foto: PD

„Laterne, Laterne . . .“ Mit diesem Gesang begann bei Einbruch der Dunkelheit der Abend auf dem Pausenhof der Annette-Grundschule. Der Heimatverein und die Katholische Frauengemeinschaft hatten dort zum traditionellen Lambertussingen eingeladen. An der mit Birkenzweigen und Blumen geschmückten Pyramide wurden die von den Kindern mitgebrachten und teils auch selbst gefertigten leuchtenden Laternen angebracht.

Rosemarie Harth und Norbert Ferling nahmen Platz, um die altbekannten Lieder mit dem Akkordeon zu begleiten. Bei „Laurentia, liebe Laurentia mein“ gingen alle, angeleitet von Agnes Szymanski, die am Mikrofon sämtliche Lieder mitsang, immer wieder in die Knie.

Etliche traditionelle Lambertuslieder bereiteten den Kindern viel Vergnügen. Höhepunkt war, als es „De Buer de kümp, de Buer de kümp“ hieß: Norbert Bexten als Buer schritt in die Mitte des Kreises und holte sich mit dem Lied „Oh, Buer wat kost dien Hei?“ der Reihe nach aus dem Kreis der Kinder seine „Familie“ zusammen. Am Ende verteilte er zudem an alle Kinder Walnüsse.

Startseite