1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Nienberge
  6. >
  7. „Das Dschungelbuch“ als Highlight

  8. >

Programm der Musikschule Nienberge liegt aus

„Das Dschungelbuch“ als Highlight

Münster-Nienberge

Nach 1993, als man das Musical das erste Mal aufführte, gibt es nun eine Neuauflage: Die Musikschule möchte „Das Dschungelbuch“ auf die Bühne bringen. Und es gibt weitere Highlights in diesem Halbjahr.

Kay Böckling

Die Abschluss-Konzerte der Workshops und Vorspielwochen erfreuen sich stets großer Beliebtheit. Foto: Peter Lessmann

Es ist das nächste ehrgeizige Großprojekt, das sich die Musikschule Nienberge auf die Fahnen geschrieben hat: Im November soll das Musical „Das Dschungelbuch“ auf die Bühne gebracht werden. Nach 1993, als man das Musical das erste Mal aufführte, gibt es nun eine Neuauflage. „Die Filmmusik des Filmklassikers wird kongenial ergänzt durch ältere und neuere Kompositionen von Jean-Claude Séférian“, schreibt die Musikschule in ihrem jetzt erschienenen Halbjahresprogramm.

Darin finden sich neben den Infos zur Neuauflage des Musicals zahlreiche weitere Highlights. Dazu zählt zweifelsohne der Auftritt der 20-köpfigen Big Band „Swing Affair“ am 8. Februar (Samstag) ab 20 Uhr im Kulturforum. „Bei der Auswahl des Repertoires wurde sowohl an die Hörer als auch an Tanzbegeisterte gedacht“, schreibt die Musikschule. Neben den Kompositionen von Count Basie und Duke Ellington werden die Arrangements vieler Weggefährten zu hören sein.

Außer diversen Konzerten richtet die Nienberger Musikschule auch einige Workshops aus. So steht beispielsweise am ersten Februar-Wochenende unter dem Titel „Win(d)(Strin)gs in Concert“ ein Probenwochenende der Bläser- und Streicherabteilungen an. Verschiedene Stücke unterschiedlicher Schwierigkeit und Stilistik (unter anderem Mozart, Fluch der Karibik, Final Countdown) werden erarbeitet. An diesem Workshop können sich alle Interessierten beteiligen. Das Abschlusskonzert steigt am 2. Februar um 17 Uhr im Kulturforum.

Traditionell bietet der Fachbereich Gitarre der Musikschule Nienberge jedes Jahr einen neuen Workshop für alle Gitarristen im Alter von acht bis 20 Jahren an. Auch dieser Workshop endet mit einem großen Abschlusskonzert am 26. April um 17 Uhr ebenfalls im Kulturforum.

Einen Namen hat sich die Chanson-AG Münster unter der Leitung des renommierten Chanson-Sängers Jean-Claude Séférian gemacht. Zum Gedenken an das Ende des Zweiten Weltkrieges vor 75 Jahren bereitet die AG unter dem Titel „Fragile – Lieder über Krieg und Frieden“ ein internationales Friedensprogramm vor. Dazu schreibt die Musikschule: „Die Fragilität der Balance zwischen einer Sehnsucht nach Frieden und der ständigen Gefahr eines Ausbruchs neuer kriegerischer Auseinandersetzungen wird in diesem Programm musikalisch dargestellt.“ Fünf Aufführungen sind im März im Pascal-Gymnasium vorgesehen.

Das ganze Jahresprogramm mit zahlreichen Konzert-Hinweisen sowie den Veranstaltungen (beispielsweise das Sonntagskino in Kooperation mit der kfd Nienberge) liegt in Nienberge an verschiedenen Stellen aus. Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter der Adresse www.muenster.org/musikschule-nienberge.

Startseite