1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Nienberge
  6. >
  7. „Dirtpark“ soll auf ehemaligem Landfahrerplatz entstehen

  8. >

Stellungnahme der Stadtverwaltung

„Dirtpark“ soll auf ehemaligem Landfahrerplatz entstehen

Münster-Nienberge

„Jetzt gilt es, die Umsetzung des Projekts zügig voranzubringen“, sagt CDU-Bezirksvertreterin Karin Park-Luikenga: Der Standort für die Mountainbike-Strecke, die sich Nienberger Jugendliche wünschen, ist gefunden.

Laut Karin Park-Luikenga (l.) und Ingeborg Hißmann soll auf dem früheren Landfahrerplatz ein „Dirtpark“ entstehen. Foto: P. Hellbrügge-Dierks

In Nienberge suchen Jugendliche bereits seit vielen Jahren nach einer geeigneten Mountainbike-Strecke, um ihr Hobby ausüben können. Im Sommer 2020 traten sie mit der Bitte an die Ortsunion heran, sie bei diesem Anliegen zu unterstützen. Die CDU war bereit, für die Jugendlichen aktiv zu werden.

Im Juni 2020 wurden – wie berichtet – zeitgleich von der CDU und dem damaligen Jugendrat für den Bezirk Münster-West Prüfaufträge in die Bezirksvertretung (BV) West eingebracht. „Die Verwaltung wurde gebeten, in Nienberge nach einer geeigneten Fläche für die Errichtung eines ,Dirtparks‘ zu suchen und die entstehenden Kosten darzustellen“, umreißt die damalige Bezirksvertreterin Ingeborg Hißmann in einer Mitteilung der Christdemokraten die politische Forderung.

Treffpunkt für alle Altersklassen

Die Jugendlichen hoben darüber hinaus in ihrem Antrag hervor, dass ein „Dirtpark“ zu einem Treffpunkt für alle Altersklassen werden könne. Zudem könne dadurch das Zusammengehörigkeits- und Gemeinschaftsgefühl gestärkt werden.

Im April 2021 gab es seitens des Amtes für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit die Mitteilung, dass bereits eine Fläche final ermittelt wurde, die aus Sicht der Verwaltung perspektivisch eine Planung zuließe. „Im November 2021 erfolgte die offizielle Bestätigung, dass der Standort Steinfurter Straße/Ecke Vorbergweg, der ehemalige Landfahrerplatz, von allen beteiligten Ämtern als geeignet eingestuft wurde. Der Standort ist sowohl für den Stadtteil Nienberge als auch für den Stadtteil Kinderhaus interessant“, erläutert Karin Park-Luikenga, die die Nienberger CDU in der BV West vertritt. Die Fläche böte eine nutzbare Größe von zirka 2500 Quadratmetern und werde von einem Saum aus Sträuchern und Bäumen eingefasst, der zur Steinfurter Straße und zum Vorbergweg hin geschlossen sei, fasst Park-Luikenga die Stellungnahme der Verwaltung zusammen.

Gestaltungsvorschläge erwünscht

„Jetzt gilt es, die Umsetzung des Projekts zügig voranzubringen, damit der ,Dirtpark‘ hoffentlich in 2022 realisiert werden kann“, fordern Hißmann und Park-Luikenga. Über Gestaltungsvorschläge Nienberger Jugendlicher würde sich der Vorstand der Ortsunion schon jetzt freuen.

Startseite
ANZEIGE