1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Nienberge
  6. >
  7. Eine exklusive Mischung für den besonderen Genuss

  8. >

Gitarren-Trio gastierte im Kulturforum

Eine exklusive Mischung für den besonderen Genuss

Münster-Nienberge

Ein Gitarren-Trio gastierte im Rahmen der Reihe „Kammermusik im Rüschhaus“ coronabedingt im Kulturforum. Die drei Virtuosen spielten Werke aus ihrem Programm „Mirando al sur“ (Der Blick nach Süden). .

-hko-

Den „Blick nach Süden gerichtet“ hatten die Gitarristen (v.l.) Günther Lebbing, Wolfgang Weigel und Hugo Germán Gaido mit ihrem exklusiven Programm Foto: hko

„Mirando al sur“ (Der Blick nach Süden) nennen die drei Gitarristen Hugo Germán Gaido, Wolfgang Weigel und Günther Lebbing ihr Programm mit spanischer Musik, das sie am Samstag in der Reihe „Kammermusik im Rüschhaus“ präsentierten.

„Mirando al sur“ ist auch ein hochwertiger spanischer Wein. Brachte man den Wein (gedanklich) und die Musik (real) zusammen, dann ergab das die exklusive Mischung für den besonderen Genuss, den die Musiker ihren Gästen boten.

„Miranda al sur“: Der Blick nach Süden richtete sich nicht auf spanische Folklore, die vielleicht aus dem Urlaub bekannt ist, sondern auf klangliche Besonderheiten der spanischen Musik aus mehreren Jahrhunderten. Das Programm entstand, so hieß es in der Ankündigung, als gemeinsames Projekt dreier alter Weggefährten, die sich seit Jahrzehnten kennen und schätzen sowie die Liebe und die Passion zur spanischen Musik teilen. Das Publikum ließ sich sehr gern mitnehmen auf die musikalische Reise in die iberische Welt.

Aufgrund der erforderlichen Abstands- und Hygieneregeln fand die „Kammermusik im Haus Rüschhaus“ im Kulturforum statt. Die beliebten Konzerte – veranstaltet von der Musikschule Nienberge in Verbindung mit dem Kulturamt der Stadt Münster, der Droste-Gesellschaft und der Annette von Droste zu Hülshoff-Stiftung – sollen aber in den Gartensaal des Rüschhauses zurückkehren, wenn die Rahmenbedingungen das zulassen.

Startseite
ANZEIGE