1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Nienberge
  6. >
  7. Hommage an Johann Conrad Schlaun

  8. >

Serra-Quader am Haus Rüschhaus steht seit einen Vierteljahrhundert

Hommage an Johann Conrad Schlaun

Münster-Nienberge

Manch einer wundert sich darüber, warum an der Zufahrt zum Rüschhaus ein rostbrauner Stahlquader steht. Die Antwort: Es handelt sich um bedeutendes Kunstwerk.

Von Thomas Schubert

40 Tonnen schwerer Koloss aus Stahl vor dem historischen Annette-Wohnsitz Haus Rüschhaus in Nienberge: Seit mittlerweile fast einen Vierteljahrhundert steht die vom US-amerikanischen Künstler Richard Serra geschaffene Skulptur an dieser Stelle. Foto: sch

Wen es zum Haus Rüschhaus, dem einstigen Landsitz von Dichterfürstin Annette von Droste-Hülshoff zieht, dem fällt sofort das rostbraune Kunstwerk an der Zufahrtsallee auf. Doch beileibe nicht jeder weiß, was es mit dem massiven stählernen Quader auf sich hat. Er steht dort bereits seit rund einem Vierteljahrhundert und bringt satte 40 Tonnen auf die Waage.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!