1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Nienberge
  6. >
  7. Männerchor hat mit Markus Schröder einen neuen Leiter

  8. >

Cäcilia-Versammlung im „Wirtshaus zur Post“

Männerchor hat mit Markus Schröder einen neuen Leiter

Münster-Nienberge

Ein neuer Mann an der Spitze: Organist Markus Schröder wird Leiter des Männerchors Cäcilia. Nicht die einzige Neuigkeit, die bei der Versammlung bekannt wurde.

Ab September wieder singen? Darauf hofft der Vorstand des Männerchors mit (v.l.) Heinrich Lütke Glanemann. Josef Tegeler, Rolf Bernhard, Norbert Schilling, Georg Fischer, Dieter Leusing, Rudolf Tegeler, Hubert Ketteler-Eising und Berthold Schöning. Foto: Hubertus Kost

Der Männerchor „Cäcilia“ Nienberge ist eine ganz stabile Gemeinschaft. In der bisherigen Corona-Zeit gab es keine Veranstaltungen und keine Kontakte, „aber alle Sänger wollen bald wieder mitmachen,“ freute sich der Vorsitzende Berthold Schöning am Montagabend bei der Generalversammlung im „Wirtshaus zur Post“. Auch die Zusammenkunft wertete er als Beweis für das ungebrochene Interesse an der Gemeinschaft: 38 der insgesamt 42 Chormitglieder nahmen an der Versammlung teil.

Den für Anfang September geplanten „Wiederbeginn“ starten die Sänger mit einem neuen Chorleiter. Die Versammlung plädierte einstimmig für Markus Schröder, den Organisten der katholischen Pfarrgemeinde Liebfrauen-Überwasser, der vielen Nienbergern aus seiner musikalischen Arbeit in der St.-Sebastian-Kirche bekannt ist. Der bisherige Chorleiter Ludwig Wegesin hat eine neue Aufgabe außerhalb von Nienberge übernommen.

In seinem Jahresrückblick 2020 erinnerte der zweite Schriftführer Heinrich Lütke Glanemann unter anderem an die sehr kurze Theatersaison der Laienspielschar. Veranstalter der Aufführungen ist der Männerchor, der sich 1902 gründete und im selben Jahr die „Plattdeutsche Theatergruppe“ (so hieß die Laienspielschar damals) auf die Bühne brachte.

2020 stand das Stück „Dum Tüüg to tweet“ auf dem Programm. 14 Aufführungen waren geplant, nach fünf Terminen kam die Absage wegen Corona, in diesem Jahr konnte gar nicht gespielt werden. Jetzt freuen sich die Laienspieler auf die nächste Saison. Für 2022 ist ein neues Stück geplant.

Ein Jahresprogramm für 2021/2022 gibt es für den Männerchor aktuell nicht. Ein Tagesausflug soll aber auf jeden Fall stattfinden und „wir können schnell reagieren, wenn die Corona-Einschränkungen sich ändern“, versprach Schöning. Schmunzelnd ergänzte der Vorsitzende: „Was in den nächsten Monaten wirklich feststeht, das sind die Termine mit den Jubiläen unserer Mitglieder.“

Startseite